2575746

Massive App-Abstürze unter Android: So lösen Sie das Problem

26.03.2021 | 08:43 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Viele Android-Apps funktionieren aktuell nicht mehr: Gmail, Web.de, GMX, Ebay, Amazon etc. So lösen Sie das Problem sofort.

Google hat ein ernstes Problem gelöst, dass viele Android-Apps abstürzen ließ. Auslöser war „Android System WebView“. Damit können Android-Apps Webinhalte anzeigen. Doch „Android System WebView“ funktionierte nach dem jüngsten Update nicht mehr, viele Android-Apps stürzten seit gestern Abend ab. Mehr zum Grund lesen Sie hier: Android-App-Desaster - Google nennt Grund und gibt weitere Tipps!

Das führte dazu, dass die bekannte Störungswebseite Allestörungen anzeigte, dass anscheinend viele bekannte Webdienste wie Web.de, GMX, Gmail, Ebay, Amazon etc. gestört seien. Auch die Magenta-TV-App für Android streikte. Doch tatsächlich waren nicht die genannten Dienste gestört, sondern nur die dazu gehörigen Android-Apps.

So lösen Sie das Absturz-Problem von Android-Apps

Einige Nutzer posteten auf Allestörungen dann auch die richtige Lösung für das Problem: „LÖSUNG : ANDROID SYSTEM WEBVIEW AKTUALISIERUNG! DANACH LÄUFT ALLES WIEDER“, schreibt beispielsweise jemand unter dem entsprechenden Eintrag zu dem angeblich gestörten Gmail. Genau das ist die Lösung: Android System WebView und Google Chrome müssen per Update via Google Play auf den allerneuesten Stand gebracht werden und schon sind alle Probleme gelöst und alle Android-Apps funktionieren wieder. Gehen Sie also so vor:

  • Öffnen Sie die App Google Play Store

  • Suchen Sie nach Android System WebView

  • Wählen Sie die "Update"-Option

  • Wiederholen Sie diesen Schritt für Google Chrome

Google hat dieses Problem und die entsprechende Lösung gegenüber der US-IT-Nachrichtenseite The Verge bestätigt. Im Google Workspace Status Dashboard hat Google das Problem inklusive der Lösung dokumentiert. Laut Google ist das Problem damit auch seit Dienstagfrüh deutscher Zeit gelöst.

Bevor Google recht schnell das Problem löste und ein neues Update für „Android System WebView“ bereitstellte, konnten betroffenen Android-Nutzer das Problem beheben, indem sie das letzte Update für „Android System WebView“, das den Fehler verursachte, von Hand wieder entfernen. Zu dieser Maßnahme riet beispielsweise der Support von Samsung und lieferte hier auch gleich eine Anleitung dafür mit.

Diesen Weg müssen Sie jetzt aber nicht mehr gehen, sondern Sie installieren einfach die neueste von Google bereitgestellte Version für „Android System WebView“ wie oben beschrieben. Danach sollten alle Android-Apps wieder funktionieren.

Während des Ausfalls der Android-Apps waren aber alle Dienste problemlos über das Webfrontend nutzbar. Gmail, Web.de, GMX, Amazon, Ebay etc. waren also nicht selbst von dem Ausfall betroffen.

Android-App-Desaster - Google nennt Grund und gibt weitere Tipps!

Lesetipp: So reparieren Sie kaputte Android-Apps

PC-WELT Marktplatz

2575746