49740

Anwerbung von Mittelsmännern

31.01.2006 | 15:46 Uhr |

Die Mail macht Werbung für freie Stellen bei der Firma P.S.A. Gesucht werden „Fernassistenten“, die für 3 bis 4 Stunden Arbeit die Woche 350 bis 480 Doller verdienen wollen. Die Aufgabe besteht genau darin, das persönliche Konto für Überweisungen zur Verfügung zu stellen und das eingegangene Geld denn per Bargeldservice weiterzuleiten.

Die Firma behauptet, auf diese Weise ihren Kunden anfallende Steuern zu sparen. Kosten oder Risiken gäbe es für den Fernassistenten keine. Versteuern muss er seine Provision auch nicht.

Uns erscheint die Werbung aus mehreren Gründen verdächtig. Sie ist überwiegend in einem sehr holprigen Deutsch geschrieben. Die Absenderadresse lautet qtqfzdvmmt@tiscali.fr, antworten soll man aber an apply@psa-de.com. Ruft man die Site www.psa-de.com auf, erhält man Infos zu der Firma P.S.A. Sie soll seit November 2004 existieren. Ein Domain-Check ergibt aber, dass die Adresse erst gestern, am 30.01.2006, registriert wurde.

Unsere Empfehlung: Gehen Sie nicht auf solche Mails ein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
49740