107874

Angebliche Hackertricks sollen Geld bringen

04.04.2002 | 17:36 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Laut Denic ist ein ****NAME VON DER REDAKTION GELÖSCHT*** als Besitzer sowohl von arbietsamt.de als auch von rottencom.de eingetragen.

Rottencom.de versucht, ihren Besuchern das Geld aus der Tasche zu ziehen, indem sie unter anderem Links wie "Live Sex", "xhackz" und "Gay-Sektion" bietet. Die Zugänge zu diesen "Angeboten" sind - wer hätte das gedacht - nur über eine spezielle "Zugangs-Software" (Dialer) möglich. Ebenfalls nicht unproblematisch scheint die Rubrik "Free pics" zu sein: Hier sollen Sie Ihre Mailadresse eingeben, um "Kostenlose Hardcore-Bilder und Movies" zu erhalten. Der Verdacht liegt nahe, dass es sich hier im einen Adressensammler handelt.

Gaykontakte und Hardcore-Videos

Unter dem Link "xhackz" finden Sie angeblich Download-Möglichkeiten für Schutzprogramme gegen Trojaner, aber auch Passwortknacker und Trojaner selbst. Natürlich sind alle diese Programme nur über einen Dialer zugänglich. In reisserischen Worten ("Achtung Deine Festplatte ist für JEDEN einsehbar !!!") "warnen" die Macher von rottencom.de vor Hackern, die angeblich den Inhalt der Festplatte des Benutzers einsehen können. Zum Beweis bieten Sie einen Link zu einer Seite, die tatsächlich den Inhalt der Festplatte anzeigt. Aber hierbei handelt es sich aber nur um einen alten Bauernfängertrick: Den Inhalt der Festplatte können nur Sie selbst sehen und niemand sonst. Hacker haben also dadurch keinen Zugriff auf Ihren Rechner. Das hindert die Betreiber von Rottencom.de jedoch nicht daran, sofort eine Software anzubieten, die vor dieser angeblichen "Sicherheitslücke" "schützt".

Uralter Bauernfängertrick und keine Sicherheitslücke

Hinweis der Redaktion : Am 6. Januar 2009 erreichte die PC-WELT eine Mail der ursprünglich oben genannten Person, die arbietsamt.de und rottencom.de seinerzeit (die News stammt vom 4. April 200 2 !) registriert hatte. Diese Person forderte uns jetzt auf, den Namen zu entfernen, weil dessen Nennung nicht in Einklang mit den Nutzungsbedingungen der Denic stehe. Da der Sachverhalt längst überholt ist, haben wir den Namen entfernt. Der damals geschilderte Sachverhalt war aber in allen Punkten richtig.
Mittlerweile sind beide Domains auf einen anderen Namen bei der Denic registriert.

PC-WELT Marktplatz

107874