1872858

Android 4.4.1 verbessert Nexus-5-Kamera

05.12.2013 | 17:57 Uhr |

Mit der neuen Android-Version 4.4.1 will Google die Kamera seines Nexus 5 erheblich verbessern.

Vor fünf Wochen veröffentlichte Google sein  Nexus 5 . Während das Smartphone bei der Fachpresse gute Kritiken einfahren konnte, zeigt sich Google selbst unzufrieden mit der integrierten Kamera. Aus diesem Grund werkelte das Nexus-Team seit dem Release an einem Update für das Gerät. Das Ergebnis ist Android 4.4.1, welches heute von Dave Burke, Director of Engenerring für Android bei Google, präsentiert wurde.

Das Update bringt Verbesserungen in fünf Kategorien mit. Eine davon ist der Autofokus der Nexus-5-Kamera, der mit Android 4.4.1 schneller reagieren soll. Google hat außerdem am Weißabgleich gearbeitet, der nun natürlichere Farben liefern soll. Bei Fotos, die in dunklen Umgebungen aufgenommen werden, wurde außerdem die Belichtungszeit angepasst, so dass hier keine verwackelten Aufnahmen mehr entstehen.

Android-Kameras bald mit Gesichtserkennung und RAW-Fotos?

Ebenfalls verbessert wurde die Performance der Kamera-App, die nun rund eine Sekunde schneller lädt. Google hat weiterhin am HDR+ Modus gefeilt, der nun bessere Ergebnisse liefert. Der Suchmaschinen-Riese will mit weiteren Updates außerdem die Benutzeroberfläche der Kamera-App vereinfachen. Android 4.4.1 ist also nur der erste Schritt zu bedienerfreundlicheren und besseren Android-Kameras. Das Update soll in den nächsten Tagen an alle Nexus-5-Besitzer ausgeliefert werden.

Rund 350 Euro kostet das Google Nexus 5, das - wie der Vorgänger - von LG gefertigt wird. Das Smartphone bietet es ein Full-HD-Display, den Vierkern-Prozessor Snapdragon 800, LTE-Unterstützung und die neuste Android-Version 4.4 "KitKat". Alles in allem also Highend-Technik zum Mittelklasse-Preis. Einen ersten Eindruck vom Nexus 5 bekommen Sie in diesem Hands-on-Video von IT-Journalist und Video-Blogger Lutz Herkner.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1872858