2452492

Android: Zeitnahe Updates bei Samsung und Nokia

02.09.2019 | 17:15 Uhr | Denise Bergert

Laut einer Untersuchung bringen HMD Global und Samsung ihre Smartphones am schnellsten auf die neuste Android-Version.

Das Marktforschungsunternehmen Counterpoint hat in einer aktuellen Untersuchung die Update-Politik unterschiedlicher Smartphone-Hersteller unter die Lupe genommen. Counterpoint untersuchte, wie viele Smartphone-Modelle, die in den vergangenen zwölf Monaten über die internationalen Ladentheken wanderten, bereits auf die neueste Android-Version geupdated wurden.

Die besten Ergebnisse in puncto Update-Politik konnten laut Counterpoint der finnische Hersteller HMD Global – der seine Smartphone unter dem Nokia-Branding verkauft – und der südkoreanische Elektronik-Riese Samsung einfahren. Bei HMD Global bekamen in den letzten zwölf Monaten ganze 96 Prozent der Smartphones ein Update auf Android 9. Lediglich vier Prozent der Geräte laufen noch mit Android 8.1. Samsung spendierte 89 Prozent seiner Smartphone-Modelle ein Android-9-Update und landete damit im Ranking auf Platz zwei. Auf den Plätzen drei und vier folgen die beiden chinesischen Hersteller Xiaomi und Huawei. Hier laufen aktuell 84 bzw. 82 Prozent aller Smartphones mit Android 9.

Weniger als die Hälfte der Smartphones wurden hingegen bei Lenovo, Oppo, vivo und LG mit Updates bedacht. Lenovo lieferte lediglich für 43 Prozent seiner Geräte ein Update auf Android 9 aus. Noch verheerender sieht es bei LG aus. Hier bekamen nur 18 Prozent der Smartphones ein Android-9-Update. Auf rund einem Drittel der Hardware läuft sogar noch Android 7.1 oder älter.

PC-WELT Marktplatz

2452492