2244624

Android-Trojaner greift WLAN-Router an

06.01.2017 | 13:00 Uhr |

Der Schädling Switcher kann den gesamten Datenverkehr in einem WLAN an Kriminelle weiterleiten.

Ein neuer Android-Trojaner namens Switcher kann den gesamten Traffic, der über einen WLAN-Router läuft, umleiten und an seine kriminellen Macher weiterreichen. Der von den Sicherheitsforschern bei Kaspersky Lab entdeckte Schädling ist der bislang erste Trojaner für Android, der sich Zugriff auf den heimischen Router verschaffen kann.

Dazu probiert Switcher unterschiedliche Login-Kombinationen durch und ändert bei einem erfolgreichen Zugriff auf den Router dessen DNS-Einstellungen. Dadurch wird der gesamte Datenverkehr aller verbundenen Geräte an ein von den Hackern kontrolliertes Netzwerk weitergeleitet.

Ein infiziertes Smartphone im Netzwerk kann auf diese Weise auch Computer, Tablets oder andere Geräte mit Internetzugang gefährden. Eine Infektion lässt sich bislang nur nachweisen, wenn im Router einer der folgenden DNS-Server aufgeführt ist: 101.200.147.153, 112.33.13.11 oder 120.76.249.59. Kaspersky Lab geht davon aus, dass der Trojaner gezielt Router des Herstellers TP-Link attackiert.

Server und Netzwerk absichern

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2244624