Channel Header
2415683

Android-Malware mit 250 Mio. Downloads aufgetaucht

14.03.2019 | 16:03 Uhr | Michael Söldner

Das Sicherheitsunternehmen Check Point Research hat zwei massive Kampagnen mit Malware für Android entdeckt.

Zusammen genommen sollen beide Malware-Angriffe auf 250 Millionen Downloads weltweit kommen. Beim ersten Schädling namens SimBad handle es sich laut Check Point Research um eine mobile Adware-Kampagne, die im Play Store in 210 infizierten Apps mit insgesamt 147 Millionen Downloads zu finden war. Beim Großteil der infizierten Apps handle es sich um Simulatoren, die ungefragt auch nach dem Schließen der App Werbemittel auf dem Smartphone anzeigen sollen. Außerdem würden Anwender immer wieder in den Play Store umgeleitet, um Apps herunterzuladen, für die die Macher eine Provision erhalten.

Die zweite Malware namens Operation Sheep sammelt Kontaktinformationen, ohne dass der Nutzer davon etwas erfährt. Sie fand sich in 12 unterschiedlichen Apps, die zusammen auf 110 Millionen Downloads kommen. Für die Angriffe setzt der Schädling auf das SDK SWAnalytics. Nach der Installation werden zudem infizierte Apps nachgeladen oder das Smartphone startet immer wieder neu. Im Hintergrund werden dabei heimlich die gesammelten Kontakte auf die Server der Angreifer geladen. Laut Check Point sei die Entfernung der Apps relativ schwierig, da sie sich nicht so einfach deinstallieren lassen. Die Macher der Apps wissen zudem häufig gar nicht, dass ihre Programme für die Verbreitung von Malware genutzt werden.

Checkliste: Windows, Android und Co. absichern

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2415683