2642642

Android 13: Google erlaubt Streaming von Apps

15.02.2022 | 14:55 Uhr | Michael Söldner

Google will das Streaming beliebiger Android-Apps an ein Chromebook oder sogar an einen Windows-PC ermöglichen.

Im Januar kündigte Google an, dass noch in diesem Jahr eine Funktion in Android integriert werden soll, mit der sich Apps kabellos an ein Chromebook streamen lassen sollen. Dies wäre beispielsweise bei der Nachrichten-App sehr praktisch, da sich Chats dann per Tastatur führen ließen. In der Developer Preview Version von Android 13 ist dieses Feature bereits enthalten. 9To5Google konnte Teile davon im Quellcode der Vorabversion ausfindig machen.

Auch in Windows 11 verfügbar?

Offenbar will Google beliebige Apps drahtlos an ein Chromebook streamen lassen. Es könnte sogar sein, dass das Feature nicht nur in Chrome OS zur Verfügung steht, sondern auch in Windows 11 angeboten werden soll. Grundlage für das Streaming sei ein komplett eigenständiger virtueller Bildschirm auf dem Android-Gerät. Google setzt also nicht auf eine schlichte Übertragung des aktuell gezeigten Bildschirminhalts, sondern nutzt dafür einen virtuellen Bildschirm, um beispielsweise die Nachrichten-App auf dem Chromebook darzustellen. Die auf dem Smartphone gerade im Vordergrund laufende App muss dafür nicht geschlossen werden.

Termin für Feature noch unbekannt

In der linken unteren Bildschirmecke taucht zudem ein Menü auf, über das sich alle auf dem Smartphone installierten Apps aufrufen lassen. Es dürfte also möglich sein, jede beliebige App auf ein Chromebook oder einen PC zu streamen. Noch ist unklar, wann das Feature erscheinen wird. Die Tatsache, dass das App-Streaming schon in der ersten Android 13 Developer Preview enthalten ist, lässt aber darauf hoffen, dass die Arbeiten daran schon weit fortgeschritten sind. Aktuell wird das Feature zudem nur auf den Pixel-Smartphones von Google unterstützt. Dies dürfte sich aber mittelfristig ändern.

Android 13: Diese Smartphones erhalten das Update

PC-WELT Marktplatz

2642642