2614163

Amazons autonomer Haus-Roboter: Video zeigt Astro im Einsatz

23.02.2022 | 14:09 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Es gibt erste Erfahrungsberichte zu Amazons neuem autononen Haus-Roboter Astro. Ein Video zeigt ihn im Einsatz.

Update 23.2.2022: Im September 2021 hat Amazon unter anderem einen autonomen Smart-Home-Roboter für das eigene Zuhause vorgestellt ( siehe unten unseren Bericht zum Amazon-Event ). Jetzt liegen die ersten Erfahrungsberichte aus den USA zu diesem „Amazon Astro" vor, wie The Verge berichtet

Interessenten aus den USA können den smarten Haus-Roboter Astro nur nach Einladung für 1450 Dollar kaufen. Dafür bekommt man einen kleinen durchaus putzig aussehenden Roboter, der in der Wohnung herumfährt und die Sprachbefehle seines Besitzers ausführt. So kann der Roboter seinen Besitzer in der Wohnung finden, wenn er dazu aufgefordert wird. Oder er verschreckt den Hund des Besitzers. Vor allem aber dient Astro als rollende Video-Abspielstation und als fahrender Echo und nimmt dafür die bekannten Alexa-Befehle entgegen. Treppen ist der Roboter zwar noch nicht hinunter gestürzt, sie bringen ihn aber offensichtlich etwas durcheinander. Ob man dafür 1499 Dollar zahlen will….?

An Amazons Vorgehensweise den Astro nur auf Einladung an testfreundige Kunden zu verkaufen, gab es in den USA durchaus Kritik: Amazon macht zahlende Kunden zu Betatestern .

Update Ende, Beginn des ursprünglichen Berichts von September 2021:

Amazon: Neuer Echo, Kameras, Thermostat & autonomer Hausroboter

Amazon hat auf seinem Hardware-Event ein Flut von neuen Geräten und Diensten vorgestellt. Wie viele davon es nach Deutschland schaffen, bleibt abzuwarten. Die Masse der vorgestellten Produkte gibt es zunächst nur in den USA. Soviel vorweg: Anders als vermutet gibt es weder eine Soundbar noch einen neuen Echo Auto. Doch dafür reichlich andere spannende Geräte.

Amazon Smart Thermostat mit Alexa

Amazon Smart Thermostat
Vergrößern Amazon Smart Thermostat
© Amazon

Amazon steigt in das Geschäft mit smarten Heizthermostaten ein und stellt seinen ersten eigenen Smart Thermostat vor. Gesteuert wird er natürlich per Alexa. Als Partner hat Amazon Resideo (Honeywell Home) dafür gewonnen. Der Smart Thermostat kostet 59,99 Dollar. In den USA sind ab sofort Vorbestellungen möglich.

Smarte Thermostate: Die besten Lösungen für smarte Heizungssteuerung

Echo Show 15

Echo Show 15
Vergrößern Echo Show 15
© Amazon

Wie im Vorfeld bereits die Gerüchteküche meldete, bringt Amazon einen neuen 15-Zoll-Echo (genauer: 15,6 Zoll), den man an die Wand hängen oder wie gehabt auf einem Ständer aufstellen kann. Er soll als zentraler Familienorganizer beziehungsweise als digitale Pinnwand und Merkzettel dienen. Sowie mit einem eigenen Widget als Steuerzentrale für das Smart Home. Mit Live-Kamera-View, zum Beispiel von der Ring Doorbell. In der Küche soll man ihn zum Anzeigen von Rezepten verwenden. Videos kann er mit 1080p streamen. Eine neue AZ2 CPU (der Nachfolger der AZ1 Prozessor von 2020) treibt ihn an.

Kunden können den Startbildschirm des Echo Show 15 mithilfe einer neuen Widget-Galerie anpassen und die Informationen hinzufügen, die für sie und ihre Familie am wichtigsten sind. Dank Visual ID erkennt Alexa Personen vor den Echo Show 15 und zeigt dann personalisierte Inhalte wie Kalender etc an.

Für 249,99 Dollar wird der Echo Show 15 später im Jahr 2021 erhältlich. In Deutschland wird der Echo Show 15 für 249,99 Euro erhältlich sein. Kunden können sich unter www.amazon.de/echoshow15 anmelden und werden benachrichtigt, sobald das Gerät verfügbar ist. Ständer und weiteres Zubehör werden separat verkauft und werden zeitgleich mit dem Echo Show 15 erhältlich sein.

Amazon Glow

Amazon Glow
Vergrößern Amazon Glow
© Amazon

Ein völlig neues Gerät ist der interaktive 19-Zoll-Projektor Amazon Glow. Mit ihm sollen räumlich getrennte Familienmitglieder zusammen spielen könne. Dazu wird das Bild der Person am anderen Ende der Leitung auf einem 8-Zoll-Display angezeigt und der Projektor projiziert dann zum Beispiel eine 19 Zoll große und Touch-fähige Spielfläche davor auf den Tisch. So kann man räumlich getrennt voneinander miteinander Brettspiele spielen. Videoanrufe sind für Kinder damit ebenfalls möglich, da er ganz einfach zu bedienen ist. Kinder können damit aber nur voreingestellt Kontakte anrufen. Auch eine Scan-Funktion ist vorhanden. Kindgerechte Inhalte kommen von Kooperationspartnern wie zum Beispiel Disney.

Preis: 249,99 Dollar, ab nächsten Monat erhältlich.Im Preis sind ein Jahr Amazon Kids+ enthalten.

Halo View

Halo View ist ein neuer Fitnesstracker mit farbigen Amoled-Display, der das bereits 2020 vorgestellt Halo Band ergänzt. Preis: 79,99 Dollar inklusive Halo-Mitgliedschaft Halo Fitness mit zahlreichen Workouts.

Halo Nutrition zur besseren Ernährung ist ebenfalls neu.  Anfang 2022 soll es starten.

Halo View
Vergrößern Halo View
© Amazon

Indoor-Flugdrone Always Home Cam

Die bereits 2020 vorgestell Drohne Always Home Cam wurde ebenfalls wieder erwähnt. Für diese fliegende Indoor-Kamera kann man sich nun in den USA registrieren. In Deutschland: Fehlanzeige. Mehr zu dieser eigentlich ganz coolen Drohnen-Idee lesen Sie hier:

Ring: Autonome Flugkamera überwacht Wohnung und verschreckt Einbrecher

Mit der Blink Video Doorbell (inklusive Nachtsichtfunktion) gibt es ab 49,99 Dollar erstmals auch von Blink eine Videotürklingel. Mit kabelgebundener oder kabelloser Installation, HD-Video bei Tag und Nacht, Zwei-Wege-Audio und Türklingelbenachrichtigungen per App. In Deutschland kostet die Videotürklingel 59,99 Euro.

Blink Video Doorbell
Vergrößern Blink Video Doorbell
© Amazon

Kunden können sich unter www.amazon.de/BlinkVideoDoorbell anmelden und werden benachrichtigt, sobald das Gerät verfügbar ist.

Darüber hinaus wurden kürzlich die Preise für die smarten Sicherheitskameras Blink Mini, Indoor und Outdoor gesenkt:

Blink Mini: jetzt ab 34,99 Euro


Blink Indoor: jetzt ab 79,99 Euro


Blink Outdoor: jetzt ab 99,99 Euro


Haushaltsroboter Astro

Das Beste kam zum Schluss: Nach langer Entwicklungszeit zeigt Amazon endlich seinen Haushaltsroboter Astro. Der Roboter kann sehen und hören und hat eine großes Display als Gesicht. Er wird von zwei großen Vorderrädern angetrieben und kann Patrouille fahren und sich autonom im Haus bewegen. Astro kann Echtzeitvideos übertragen, so dass man von unterwegs auf dem Handy sieht, was zu Haus los ist. Er besitzt zudem eine weit ausfahrbare Periskopkamera. Letztendlich ist Astro ein Echo Show auf Rädern. Er kann auch Musik abspielen und dazu tanzen.

Astro
Vergrößern Astro
© Amazon

Astro soll zu einem Einführungspreis von 999,99 Dollar auf Einladung erhältlich sein. Einladungen sollen noch 2021 in den USA starten. Der finale Preis soll später 1449,99 Dollar betragen. Wird er auch in Deutschland erhältlich sein? Keine Ahnung!

Amazons Haushaltsroboter Astro: Massive Kritik - störanfällig und Datenschutz-Gau

PC-WELT Marktplatz

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

2614163