2608757

Amazons "New World" zerstörte 24 RTX 3090: EVGA erklärt den Grund

02.09.2021 | 15:35 Uhr | Michael Schmelzle

Eine Analyse zerstörter EVGA-Grafikkarten mit der Top-GPU GeForce RTX 3090, die beim Spielen von Amazons "New World"-Spiel ausgefallen sind, deutet darauf hin, dass laut EVGA ein seltenes Lötproblem verantwortlich ist.

Eine Analyse "toter" EVGA GeForce RTX 3090-Karten, die beim Spielen von Amazons "New World"-Spiel ausgefallen sind, deutet darauf hin, dass ein seltenes Lötproblem verantwortlich ist, das auf eine kleine Charge von Karten beschränkt ist, sagte ein Unternehmenssprecher .

EVGA erklärte gegenüber unserer US-Schwesterpublikation PCWorld , es habe etwa zwei Dutzend beschädigte GeForce RTX 3090 von Kunden erhalten, von denen angenommen wird, dass sie beim Spielen der "New World"-Beta unwiederbringlich zerstört wurden (wir berichteten ). Alle Karten waren frühe Serienmodelle aus dem Jahr 2020. Bei einer Röntgenanalyse scheinen die Lötstellen der MOSFET-Schaltungen - die zuständig für die Stromversorgung der Grafikkarte sind - eine „schlechte Verarbeitung“ aufzuweisen.

Die Spieler gerieten Anfang Juli in Panik, als Berichte auftauchten, dass die beliebte Beta-Version von Amazons MMO-Spiel "New World" ( ab 28.9. erhältlich und jetzt bei Amazon vorbestellbar ) Grafikkarten zerstörte. Zu dieser Zeit drehte sich die Hauptlast der Berichte um die GeForce RTX 3090 von EVGA, obwohl es unbestätigte Berichte über den Defekt von Karten verschiedener Hersteller und verschiedener Kartenmarken gab, darunter sowohl Radeon als auch ältere GeForce-Karten.

Zerstörte mindestens 24 RTX 3090 von EVGA: Die Beta des Amazon-Spiels "New World".
Vergrößern Zerstörte mindestens 24 RTX 3090 von EVGA: Die Beta des Amazon-Spiels "New World".
© Amazon Game Studios

EVGA sagte, dass alle dem Unternehmen gemeldeten Fehler auf GeForce RTX 3090-Karten beschränkt waren. Laut des Unternehmens habe man sofort Ersatzkarten an betroffene Spieler verschickt, anstatt auf die Rückgabe der ausgefallenen Karten zu warten. EVGA wollte nicht sagen, wie viele GeForce RTX 3090 es verkauft hat, bezeichnete diese kleine Charge jedoch als deutlich weniger als ein Prozent der Gesamtzahl.

Grafikkarten-Vergleich 2021: Alle Karten im Test - mit Rangliste

Kunden sagte EVGA, dass die Karten im Menüsystem des Spiels oder beim Laden des Spiels zerstört wurden. Keine Kunden haben EVGA Probleme gemeldet, seit Amazon dem Spiel Framerate-Begrenzer hinzugefügt hat. Sowohl EVGA als auch Nvidia arbeiteten mit Amazon Games zusammen, um eine "sichere" Version des Spiels auf den Markt zu bringen. Laut EVGA könne das Problem allerdings nicht repliziert werden. Man arbeite aber daran, eine Methode hinzuzufügen, um nach bestimmten Leistungsprofilen zu suchen, dass die Beta-Version erstellt hatte.

Von 100 auf 800 fps überlastete Grafikkarten

Die fragliche "New World"-Beta implementierte keinen Frameraten-Limiter im Menüsystem, den viele veröffentlichte Spiele enthalten. Das könne dazu führen, dass eine GPU plötzlich von einer In-Game-Bildrate von 100 auf 800 FPS übergehe. "Das sei so, als würde man ein Auto mit Vollgas bergauf fahren und dabei versehentlich die Gangschaltung in die Neutralstellung bringen. Wenn Sie Ihren Fuß nicht anheben, dreht der Motor in den roten Bereich".

Frühe Theorien, dass das Kühlsystem von EVGA schuld sei, seien falsch, sagte der Sprecher: „In keiner Weise hat es etwas mit der Lüftersteuerung zu tun“. In dieser Theorie wurde die Temperaturüberwachungs-Hardware von EVGA dafür verantwortlich gemacht, dass sie nicht in der Lage sei, mit der Last der RTX 30er-Serie Schritt zu halten.

EVGA sagte, dass dies jedoch nicht der Fall sei. Der Mikrocontroller der Lüftersteuerung könnte tatsächlich so aussehen, als würde er unter den extremen Schwankungen von New World nicht funktionieren. Das Problem hänge allerdings mit dem Rauschen auf dem i2c-Bus zusammen, dass beliebte Überwachungs-Tools von Drittanbietern wie HWInfo und GPU-Z  fälschlicherweise als Ausfall der Lüftersteuerung missinterpretieren. Das hauseigene Tool Precision X1 würde laut EVGA das Rauschen herausfiltern.

EVGA hat seitdem ein Mikrocontroller-Update veröffentlicht, das in Verbindung mit aktualisierten Versionen der Tools von Drittanbietern die ordnungsgemäße Funktion der Lüftersteuerung anzeigt. Um das neueste Mikrocontroller-Update zu erhalten, sollten Kunden von EVGA die neueste Version von EVGA Precision X1 (Download) herunterladen. Es zeigt an, ob ein Mikrocontroller-Update für die GPU erforderlich ist oder nicht.

Hinweis: Dieser Beitrag basiert auf einem Artikel unserer US-Schwesterpublikation PCWorld .

PC-WELT Marktplatz

2608757