2497181

Amazons Alexa hilft bei der Corona-Diagnose

27.03.2020 | 19:10 Uhr | Denise Bergert

Wie Apples Siri hilft nun auch Amazons Alexa Nutzern bei einer möglichen Covid-19-Diagnose – vorerst allerdings nur in den USA.

Amazon hat heute in einem Blogbeitrag angekündigt , dass Hardware, die mit der digitalen Assistentin Alexa ausgestattet ist, Nutzern künftig bei einer möglichen Covid-19-Diagnose helfen kann. Sprachbefehle wie „Alexa, was kann ich tun, wenn ich denke, den neuen Coroanvirus zu haben?“ oder „Alexa, was kann ich tun, wenn ich denke, dass ich Covid-19 habe?“ bringen die Amazon-Assistentin dazu, einen Fragenkatalog abzuarbeiten. Alexa fragt dabei etwa nach den Krankheitssymptomen, die der Nutzer hat, ob und wohin er in den letzten Wochen gereist ist und wann er möglicherweise mit Kranken zu tun gehabt haben könnte. Die Assistentin gibt im Anschluss Ratschläge auf Basis der Empfehlungen der US-amerikanischen Centers for Disease Control and Prevention.

Um bei der Einhaltung der Hygiene-Empfehlungen zu helfen, können Nutzer Alexa nun außerdem bitten, für 20 Sekunden einen Song zu singen. Diese Zeit wird für das richtige Händewaschen empfohlen. Das Feature ist aktuell in Australien, Brasilien, Kanada, Frankreich, Indien, Großbritannien und den USA verfügbar. Diagnose-Hilfe für Covid-19-Verdachtsfälle leistet Alexa aktuell leider nur in den USA. Ob und wann die Funktion auch nach Deutschland kommen wird, ist noch nicht bekannt.

Corona-Virus Live-Tracker: Mehr Infektionen in den USA als in China

PC-WELT Marktplatz

2497181