2532252

Amazon löscht über 20.000 Fake-Rezensionen

07.09.2020 | 11:25 Uhr | René Resch

Nach einem Bericht über dubiose Produktrezensionen handelte Amazon UK nun und löschte rund 20.000 dieser Bewertungen.

Der Versandriese Amazon hat über 20.000 Produktbewertungen der letzten Monate von sieben seiner Top-Rezensenten auf der UK-Plattform gelöscht, nachdem die Financial Times über Ausfälligkeiten bei den Bewertungen berichtete. Die Fünf-Sterne-Bewertungen waren dabei wohl gekauft und die Rezensenten hätten dabei profitiert.

Die Nummer eins unter den „Top-Rezensenten“ hatte dabei wohl allein im August Produkte im Wert von rund 15.000 Pfund mit fünf Sternen bewertet – dabei gab er im Schnitt alle vier Stunden eine neue Bewertung ab. Dabei wurde vom Smartphone bis Fitnessgeräte und Elektroroller alles mit fünf Sternen bewertet.

Die Produkte stammten dabei überwiegend von eher unbekannten chinesischen Marken, die ihre Produkte gegen positive Rezensionen kostenlos versenden. Viele dieser Produkte hatte der Top-Rezensent bei Ebay als Neuware verkauft. Dabei soll er seit Juni 2020 rund 20.000 Pfund erwirtschaftet haben.

Amazon will gegen Betrüger vorgehen

Gegenüber The Verge sagte ein Amazon-Sprecher, das Unternehmen analysiere Bewertungen, bevor sie an die Öffentlichkeit gehen, und bearbeite jede Woche 10 Millionen Einsendungen. "Wir möchten, dass Amazon-Kunden vertrauensvoll einkaufen und wissen, dass die Rezensionen, die sie lesen, authentisch und relevant sind". Und weiter: "Wir haben klare Richtlinien sowohl für Rezensenten als auch für Vertriebspartner, die den Missbrauch unserer Community-Features verbieten, und wir suspendieren und verbieten diejenigen, die gegen diese Richtlinien verstoßen, und leiten rechtliche Schritte gegen sie ein".

Passend dazu: Urteil - Amazon gegen bezahlte Produktbewertungen
 

PC-WELT Marktplatz

2532252