2481235

Amazon bringt Alexa Answers nach Deutschland

16.01.2020 | 14:28 Uhr | Denise Bergert

Deutsche Alexa-Nutzer sollen helfen, die digitale Assistentin von Amazon mit neuem Wissen zu füttern.

Besitzer eines Amazon Echo-Lautsprechers nutzen die integrierte digitale Assistentin Alexa nicht nur zur Fernsteuerung von Smart-Home-Geräten oder zur Musikwiedergabe per Sprachbefehl, sondern auch für unterschiedliche Fragen. Doch gerade bei Wissensfragen erhalten sie in den meisten Fällen nur die Antwort „Das weiß ich leider nicht“.

Damit Alexa in Zukunft auf mehr Fragen eine Antwort hat, führte Amazon im Herbst in den USA das Projekt Alexa Answers ein. Interessierte können sich bei dem Portal registrieren und helfen, Alexa schlauer zu machen. Sie können sich alle Fragen anzeigen lassen, auf die Alexa mit „das weiß ich leider nicht“ geantwortet hat und können für diese Fragen eine passende Antwort verfassen. Einzige Voraussetzung: Neben der Richtigkeit der Antwort, darf diese nicht mehr als 300 Zeichen umfassen. Als Anreiz für die Autoren soll ein Punktesystem dienen. Amazon vergibt sowohl für das Schreiben von Antworten Punkte als auch dann, wenn die Antwort über Alexa abgespielt wurde. Ein internes Bewertungssystem soll außerdem dafür sorgen, dass keine anstößigen oder unpassenden Beiträge über die Echo-Lautsprecher ausgegeben werden.

Alexa Answers ist ab sofort auch in Deutschland verfügbar . Teilnehmen können allerdings nur die Nutzer, die von Amazon zum Programm eingeladen wurden. Welche Kriterien darüber entscheiden, wer eine Einladung erhält, ist allerdings unklar.

PC-WELT Marktplatz

2481235