2534568

Amazon Music jetzt mit Podcasts

17.09.2020 | 17:03 Uhr | Denise Bergert

Amazon Music will Spotify Konkurrenz machen und launcht in dieser Woche ein Zusatz-Angebot mit Podcasts.

Amazon hat sein Amazon-Music-Angebot in dieser Woche um Podcasts erweitert . Podcasts sind ab sofort in Deutschland, Japan, den USA und Großbritannien ohne Zusatzkosten über Amazon Music verfügbar. Beliebte internationale Formate wie "Crime Junkie", "What A Day", "Radiolab", "Revisionist History", "Planet Money", "Ear Hustle", "Why Won’t You Date Me?" mit Nicole Byer und "Stuff You Should Know" sind damit nun auch auf Amazon Music zu finden. Für 2021 holt sich Amazon mit "Disgraceland" außerdem ein exklusives Podcasts-Format ins Boot. "Disgraceland" mischt True-Crime-Geschichten mit den bekannteste Pop-Stars der vergangenen Jahrzehnte und will spannende Unterhaltung bieten.

Amazon sichert sich zudem exklusive Deals mit unterschiedlichen Künstlern und Content-Creators für eigene Amazon-Music-Podcast-Formate. In "The First One" führt DJ Khaled beispielsweise Interviews mit seinen Lieblingskünstlern, während Becky G in "En la Sala" zur Talkrunde mit Entertainment-Größen lädt. "That Scene" mit Dan Patrick empfiehlt sich in Kooperation mit IMDB hingegen für Film- und Serienfans. Ebenfalls in der Pipeline steht ein Projekt von Jada Pinkett Smith und Will Smith, zu dem jedoch noch keine näheren Details bekannt sind. Podcasts sind ab sofort über die Amazon-Music-Apps für iOS und Android, über Echo-Geräte und über music.amazon.com/podcasts verfügbar.

PC-WELT Marktplatz

2534568