2601937

Amazon Kindle: 3G-Abschaltung und die Folgen

30.07.2021 | 11:55 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die 3G-/UMTS-Abschaltung hat spürbare Folgen für Besitzer ältere Amazon-Kindle. Die konkreten Folgen unterscheiden sich je nach Land.

Deutschland: Zur Not auf 2G ausweichen

In Deutschland hat die Deutsche Telekom ihr 3G-/UMTS-Mobilfunknetz in der Nacht vom 30.6. auf 1.7.2021 abgeschaltet . Auch Vodafone hat sein 3G-Netz bereits abgeschaltet . Telefónica Deutschland/O2 wiederum schaltet sein 3G-Netz bis Jahresende 2021 ab. Die 3G-Abschaltung hat aber Folgen für Besitzer bestimmter Amazon Kindle.

Kindle mit 4G

Wer einen aktuellen Amazon Kindle mit 4G und/oder WLAN-Funktion besitzt, für den ändert sich nichts. Das sollten alle Kindle-Geräte sein, die nach 2017 in Deutschland erschienen sind. Diese verwenden alle 4G, sofern es sich nicht um reine WLAN-Geräte handelt.

Kindle mit 3G

Wer einen älteren Kindle besitzt, der noch nicht 4G, sondern nur 3G und WLAN unterstützt, sollte jetzt am besten WLAN zum Herunterladen von Inhalten verwenden. Denn da 3G kaum noch verfügbar ist, kann sich so ein Kindle meist nur noch über das sehr langsame 2G-/GSM-Mobilfunknetz mit dem Internet verbinden.

Für den mobilen Einsatz dieser älteren Kindle gilt folgende Stellungnahme von Amazon: "In Deutschland hat Amazon mit den Netzbetreibern ein Over-the-Air (OTA)-Update entwickelt, das ein vorübergehendes Roaming zu anderen Netzbetreibern ermöglicht, die noch 2G- oder 3G-Netze unterstützen. Kunden entstehen hierbei keine zusätzlichen Kosten. D.h. Kindle eReader in Deutschland, die das OTA Update erhalten, verwenden 3G bis zur Abschaltung des 3G Netzwerks, danach dann 2G. Dementsprechend gestaltet sich die Situation anders als in den USA, wo auch das 2G Netz abgeschaltet wird."

Wer einen alten Kindle besitzt, der ausschließlich 3G unterstützt, muss spätestens nach der Abschaltung des 3G-Netzes von O2 in den sauren Apfel beißen und das langsame 2G oder ein micro-USB-Kabel zum Aufspielen neuer Inhalte verwenden.

Zu den Kindle eReadern mit 2G/3G-Modul zählen:

  • Kindle (1. und 2. Generation). Die 1. Generation wurde aber nicht in Deutschland verkauft

  • Kindle DX (2. Generation)

  • Kindle Keyboard (3. Generation)

  • Kindle Touch (4. Generation)

  • Kindle Paperwhite (5., 6. und 7. Generation)

  • Kindle Voyage (7. Generation)

  • Kindle Oasis (8. Generation) sowie in Deutschland auch der Kindle Oasis (9. Generation). Letzterer hatte in den USA ein 4G-, in Deutschland aber ein 3G-Modul.

Wichtig: In Deutschland schalten die Provider das 2G-Netz vorerst nicht ab. Das haben die Provider auf unsere Nachfrage bestätigt.

USA: Ältere Kindle gehen komplett offline

Kindle mit 3G

In den USA weist Amazon Kunden laut The Verge via Mail daraufhin, dass Besitzer eines ältere Amazon-Kindle sich unter Umständen bald nicht mehr mit dem Internet verbinden können. Betroffen sind solche Kindle-eBook-Reader, die über keinen WLAN-Chip verfügen und sich ausschließlich via 3G/UMTS mit den Amazon-Servern verbinden können. Da aber in den USA im Dezember 2021 das 3G-/UMTS-Mobilfunknetz abgeschaltet wird, sind diese Kindle-Geräte dann völlig vom Internet abgehängt. Denn in den USA wird nicht nur 3G, sondern auch das noch ältere 2G abgeschaltet (die US-Mobilfunk-Provider betreiben nur noch 4G-/LTE- und 5G-Netze). Geräte, die bisher 3G verwendet haben, können somit nicht auf 2G zurückfallen. In diesem Punkt unterscheiden sich die USA also von Deutschland.

Von diesem Problem sind laut Amazon folgende Modelle betroffen:

  • Kindle 1. Generation und 2. Generation

  • Kindle DX 2. Generation

Auf diesen Kindle-Geräten können die Nutzer alle bis zur Abschaltung heruntergeladenen Inhalte nutzen. Diese stehen auch nach der 2G-/3G-Abschaltung zur Verfügung. Falls Sie aber auf so einen alten Kindle neue eBooks laden wollen, geht das nur noch über den micro-USB-Anschluss, wie The Verge erklärt. Laut The Verge macht Amazon in besagter Mail seinen Kunden aber günstige Angebote für den Kauf eines neuen Kindle.

Kindle mit 3G und WLAN

Weniger gravierend sind die Folgen für US-Nutzer, die einen älteren Kindle verwenden, der neben 3G auch WLAN unterstützt. Diese Kindle-Modelle verlieren nur ihre Internetverbindung unterwegs, können aber weiterhin via WLAN online gehen. Dabei handelt es sich laut Amazon um diese Geräte:

  • Kindle Keyboard (3. Generation)

  • Kindle Touch (4. Generation)

  • Kindle Paperwhite (5. Generation)/(6. Generation)/(7. Generation)

  • Kindle Voyage (7. Generation)

  • Kindle Oasis (8. Generation)

Kindle mit 4G oder WLAN

Für neuere Kindle-Geräte mit 4G und/oder WLAN ändert sich ohnehin nichts.

PC-WELT Marktplatz

2601937