2238934

Amazon Go: Supermarkt ohne Kassen ab 2017 in Seattle

05.12.2016 | 16:41 Uhr |

Amazon will mit Amazon Go einen Supermarkt in Seattle eröffnen, der völlig ohne Kassen oder einen Checkout auskommt.

Amazon hat für Anfang 2017 die Eröffnung eines Supermarkts der ganz besonderen Art angekündigt. Der Laden wird den Namen Amazon Go tragen. Das Prinzip: Die Supermarkt-Besucher greifen sich einfach die gewünschten Lebensmittel und andere Gegenstände des täglichen Bedarfs aus den Regalen und Kühlschränken, packen sie in ihre Taschen und verlassen dann den Laden. Keine Schlangen an Kassen oder Checkouts sollen den Supermarkt-Besuch trüben. Stattdessen werden die entnommenen Waren später über das Amazon-Konto abgerechnet.

In dem Laden kommen hierfür Bilderkennungs- und Sensoren-Technologien zum Einsatz. Technologien, so Amazon, die bei selbstfahrenden Fahrzeugen bereits verwendet werden. Bei Amazon Go bedeutet dies: Beim Betreten des Ladens checkt sich der Kunde über eine Amazon Go App ein, beim Verlassen des Ladens erkennen dann die Sensoren, welche Waren mitgenommen wurden und rechnet sie dann über das Amazon-Konto ab. Amazon bezeichnet dies als "Just Walk Out"-Technologie.

In Amazon Go will Amazon die Waren anbieten, die auch andere Supermärkte im Sortiment haben. Laut Angaben von Amazon wird Amazon Go an einem Standort in Seattle Anfang 2017 eröffnet werden. Die Adresse: 2131 7th Ave an der Ecke Blanchard Street.


Derzeit findet noch ein "Beta-Test" statt, an dem Amazon-Mitarbeiter teilnehmen. Amazons Hauptsitz befindet sich in Seattle.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2238934