2468030

Alexa spricht jetzt unterschiedlich schnell

13.11.2019 | 11:25 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Der Benutzer kann ab sofort Alexa dazu auffordern, schneller oder langsamer zu sprechen.

Amazon hat mitgeteilt, dass seine smarte Sprachassistentin Alexa ab sofort auf Wunsch langsamer oder schneller spricht. Je nach den persönlichen Vorlieben können Kunden Alexa ab sofort bitten, schneller oder langsamer zu sprechen, indem sie sagen: „Alexa, sprich schneller“ oder „Alexa, sprich langsamer“.

Die Tempoanpassung soll laut Amazon auf jedem Alexa-fähigen Endgerät funktionieren. Wird Alexa nach dem Wetter oder bevorstehenden Terminen gefragt oder stellen Kunden Timer, antwortet Alexa neben der Standardgeschwindigkeit auf Wunsch auch in vier schnelleren Stufen oder in zwei langsameren. Um die ursprüngliche Standard-Sprechweise von Alexa wieder herzustellen, muss der Benutzer „Alexa, sprich in deiner normalen Geschwindigkeit“ sagen.

Mit der neuen Funktion greift Amazon eigenen Angaben zufolge das Feedback von Kunden auf, die sich eine Anpassung der Sprechgeschwindigkeit gewünscht hatten. So würden beispielsweise die langsameren Geschwindigkeiten gerade älteren Nutzern entgegenkommen, die nicht mehr so gut hören und so besser folgen können.

Kaufberatung - in diesem großen Marktüberblick samt Testberichten stellen wir Ihnen alle Echo-Geräte mit Alexa vor:
Amazon Echo, Echo Plus, Echo Show, Echo Dot & Echo Spot mit Alexa im Test

Alexa im Auto: Das bieten Audi, BMW, Seat, VW...

Alexa wäre ohne seine Skills nicht einmal halb so gut. Eine Auswahl empfehlenswerter Skills finden Sie hier:

Amazon Echo: Die besten Alexa-Skills

Über die Datenschutz- und Privatsphären-Problematik bei Alexa informieren wir Sie in diesen Artikeln:

Alexa-Sprachaufzeichnungen: So hindern Sie Amazon-Mitarbeiter am Mithören

Forscher: So lauschen Alexa und Google Assistant heimlich mit

 

PC-WELT Marktplatz

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

2468030