2666390

Aldi: Medion Erazer Crawler E30 (MD64075) für 1149 Euro – Daumen hoch oder runter?

21.06.2022 | 15:59 Uhr | Michael Schmelzle

Aldi bietet ab 30. Juni mit dem Medion Erazer Crawler E30 (MD64075) einen sinnvoll konfigurierten Gaming-Laptop mit RTX 3050 Ti für 1.149 Euro an. Doch ist das Spiele-Notebook auch sein Geld wert - wir vergleichen das vermeintliche Aldi-Schnäppchen mit Angeboten von Markenherstellern.

Aldi hat 30. Juni 2022 ab 7:00 Uhr neben Gaming-PCs auch ein Spiele-Notebook im Angebot. Für 1149 Euro bekommen Sie im gemeinsamen Online-Shop von Aldi Nord & Süd den Medion Erazer Core-Gaming-Notebook Crawler E30 (MD64075) mit RTX 3050 Ti und Intel Core i5-12450H. Wir prüfen, ob es sich hierbei um ein gutes Angebot handelt und nennen Alternativen.

Medion Erazer Crawler E30 (MD64075): Spezifikationen und Einschätzung

  • 15,6-Zoll großes IPS-Display mit 1920 x 1080 Bildpunkten und 144 Hz

  • Intel Core i5-12450H (2 bis 4,4 GHz, 8 Kerne / 12 Threads, 12 MB Smart-Cache)

  • Nvidia GeForce RTX 3050 Ti mit 4 GB GDDR6 Videospeicher (bis zu 1.485 MHz, 75 Watt TGP)

  • 16 GB DDR4 RAM (bis zu 3200 MHz)

  • 1 TB PCIe SSD

  • 2 Lautsprecher mit Sound Blaster Cinema 6+

  • Hintergrundbeleuchtete Tastatur mit 15 einstellbaren Farben

  • Wi-Fi 6E & Bluetooth 5.0

  • 4-Zellen-Li-Polymer-Akku mit 54 Wh (4 Stunden Akkulaufzeit)

  • Windows 11 Home vorinstalliert

  • B x H x T: ca. 35,9 x 2,9 x 24,2 cm, ca. 2,03 kg

Medion setzt als CPU auf den Intel Core i5-12450H, der beim Gaming in 1080p vollkommen ausreicht. Dem Prozessor stehen 16 GB DDR4-RAM mit 3200 MHz zur Seite - ebenfalls mehr als genug Arbeitsspeicher fürs Full-HD-Gaming. 

Das gilt leider nicht für die Grafikkarte Nvidia GeForce RTX 3050 Ti mit 4 GB Videospeicher, deren Total Graphics Power (TGP) bis zu 75 Watt beträgt. Viele Spiele dürften Sie damit problemlos mit hohen Grafikeinstellungen in Full-HD zocken können. Eine Ausnahme stellen jedoch leistungshungrige Titel dar, die mindestens 6 GB Videospeicher benötigen: Hier müssen Sie dann die Qualität runterregeln. Auch Raytracing lässt sich meist nicht aktivieren, da die Funktion die Bildwiederholrate zu stark beeinträchtigt.

Noch bis zum 26.6 bei Aldi erhältlich: Erazer Defender P15 für 1299 Euro und Beast X25 für 2499 Euro

Das 15,6-Zoll-IPS-Display löst mit 1920 x 1080 Bildpunkten bei 144 Hz auf. Ihre Daten finden auf einer 1 TB großen PCIe-SSD Platz - neben dem vorinstallierten Windows 11 in der Home Variante. Das Gerät ist mit einem Gewicht von rund 2 Kilogramm noch okay. Die Akkulaufzeit gibt Medion mit 4 Stunden Videowiedergabe an - beim Gaming müssen Sie entsprechend schneller an der Steckdose nachtanken.

Summa summarum ist der Medion Erazer Crawler E30 (MD64075) ausgewogen konfiguriert - aber viel zu teuer!

Alternative: Laptops mit einer RTX 3060 eignen sich dank 6 GB Videospeicher uneingeschränkt fürs Full-HD-Gaming - inklusive Raytracing. So bekommen SIe beispielsweise das Gigabyte G5 KC-5DE1130SD mit RTX 3060 für nur 849 Euro - allerdings mit einer nur halb so großen SSD (512 GB) und ohne Windows. Trotzdem ist das Gigabyte-Modell die deutlich bessere Wahl. Nur 150 Euro teurer, aber viel leistungsfähiger als das Aldi-Notebook, ist das MSI Katana GF76 11UG-090 für nur 1299 Euro mit RTX 3070, i7-11800H, 16 GB RAM und 512 GB großer SSD.

PC-WELT Marktplatz

2666390