2581239

Aldi: Laptop zum Hammerpreis für 429 Euro - lohnt sich der Kauf?

25.04.2021 | 09:01 Uhr | Michael Schmelzle

Das Aldi-Notebook Medion Akoya E14304 setzt auf den AMD Ryzen 3 4300U mit dem integrierten Grafikchip Radeon Vega 5. Wir haben uns den Aldi-Laptop ganz genau angeschaut und sagen Ihnen, ob der Kaufpreis von 429 Euro günstig ist - und ob er auch zum Spielen taugt.

Aldi hat in seinen Nord- und Süd-Filialen ab dem 29.04.21 ein Notebook zum Schnäppchen-Preis von 429 Euro im Angebot. Dass sich der Laptop mit dem Ryzen 3 4300U Prozessor, 8 GB RAM und einem 14-Zoll-Full-HD-Display problemlos zum Home-Schooling und Home-Office inklusive Video-Konferenzen eignet, steht außer Frage. Wir testen daher in diesem Video vor allem, ob sich dank der in den Prozessor integrierten AMD Radeon Grafikeinheit mit dem Notebook auch ein bisschen zocken lässt. In unserem Kurz-Test probieren wir CS:GO, Fortnite und The Witcher 3 aus.

► Ausführlicher Testbericht zum Nachlesen: www.pcwelt.de/news/Preiskracher-bei-Aldi-Notebook-Medion-Akoya-E14304-fuer-429-Euro-Spiele-tauglich-11013877.html

► Medion E14304 bei Aldi Nord: www.aldi-nord.de/aldi-liefert/p/notebook-e14304-355-cm-14-1010521/

► Medion E14304 bei Aldi Süd: www.aldi-sued.de/de/p.-cm--notebook-medion-akoya-e.490000000000707954.html

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan Timestamps:
00:00 Intro
00:29 Preis & Verfügbarkeit
00:46 Ausstattung / Specs
04:07 Test mit CS:GO
05:51 Test mit Fortnite
06:54 Test mit The Witcher 3
05:52 Fazit

Aldi verkauft ab dem 29. April 2021 den Office-Laptop Medion Akoya E14304 für nur 429 Euro in seinen Aldi-Nord- und Aldi-Süd-Filialen sowie hier im Online-Shop von Aldi-Nord. Das nur 1540 Gramm leichte 14-Zoll-Notebook ist dank Quad-Core-CPU mit leistungsfähiger Onboard-Grafik, 8 GB RAM, HD-Webcam und Dual-Array-Mikrofon eine preisgünstige Lösung für das Homeoffice und Online-Studium sowie den Unterricht von Zuhause aus.

Wir checken den Aldi-Laptop auf Herz und Nieren und beantworten auch die Frage, ob der Akoya E14304 genug Grafikleistung für PC-Spiele mitbringt.

CPU: Herz des Medion Akoya E14304 ist der mobile Prozessor AMD Ryzen 3 4300U aus der Zen-2-Generation "Renoir". Die CPU hat vier Kerne, beherrscht aber kein Simultaneous Multithreading, kann also auch nur vier Aufgaben (Threads) gleichzeitig ausführen. Der Basistakt beträgt 2700 MHz, die Boost-Frequenz 3700 MHz. Der Prozessor ist für eine Leistungsaufnahme zwischen 10 und 25 Watt spezifiziert, Medion hat sich beim Akoya E14304 für 15 Watt entschieden.

Infos zur CPU & Mainboard: Medion Akoya E14304
Vergrößern Infos zur CPU & Mainboard: Medion Akoya E14304

GRAFIK: Die iGPU AMD Radeon Vega 5 ist über das schnelle PCIe-4.0-Interface angebunden und greift auf 320 Shader-Einheiten, 8 ROPs und 32 TMUs zurück. Der GPU-Takt liegt bei bis zu 1400 MHz. Als Videospeicher reserviert sich der Grafikchip einen Teil des Arbeitsspeichers, den Medion fest auf magere 512 MB beschränkt hat. Leider bietet das UEFI des Aldi-Laptops überhaupt keine Tuning-Möglichkeiten, Sie können weder die TDP der CPU auf 25 Watt anheben noch dem Grafikkern mehr Videospeicher zuweisen.

Diese Infos spuckt HW Info über das Medion Akoya E14304 aus.
Vergrößern Diese Infos spuckt HW Info über das Medion Akoya E14304 aus.

ARBEITSSPEICHER & SSD: Im Akoya E14304 verbaut sind 8 GB DDR4-2666, die laut des Diagnoseprogramms HWiNFO ( Download ) im flotten Dual-Channel-Modus laufen (siehe Screenshot oben). Das RAM ist allerdings weder austausch- noch erweiterbar. Die mSATA-SSD Phison PS3111-S11 bietet brutto 256 GB Speicherplatz. Auf dem Boden des Aldi-Laptops lässt sich über eine leicht zugängliche Abdeckung die M.2-SSD bei Bedarf nach mehr Speicherplatz aber leicht austauschen. Windows 10 S belegt mit den vorinstallierten Aldi- und Medion-Programmen circa 91 GB auf der SSD, sodass noch 146 GB zur Verfügung stehen. Für Office-Aufgaben reicht das locker aus. Wer allerdings auch 40 GB große Spiele installiert, kommt im Nu an die Speicherplatzgrenze. Tipp: Setzen Sie den PC nach dem Upgrade auf Windows 10 gleich zurück, nimmt das  Betriebssystem nur knapp 30 GB ein und Sie haben über 200 GB freien Speicherplatz auf der SSD.

Windows S: So geht das Upgrade auf Windows 10

Betriebssystem und Programme belegen beim Medion Akoya E14304 fast 40 Prozent des SSD-Speicherplatzes.
Vergrößern Betriebssystem und Programme belegen beim Medion Akoya E14304 fast 40 Prozent des SSD-Speicherplatzes.

DISPLAY & GEHÄUSE: Das 14 Zoll (35,5 cm) große IPS-Display löst mit 1920 x 1080 Bildpunkten auf und arbeitet mit einer Bildwiederholrate von 60 Hertz. Die Gehäuseabmessungen betragen 324 x 18 x 220 Millimeter. Der Notebook-Deckel mit schmalem Bildschirmrahmen besteht aus Aluminium und integriert eine HD-Webcam. Auch die Gehäuseoberseite ist aus verzerrungsfreiem Alu. Dort bringt Medion Stereolautsprecher mit Alltags-tauglicher Leistung und zwei Mikrofone unter. Praktisch: Webcam und Mikrofone lassen sich über einen Schalter ("Privat Switch") auf der rechten Seite sicher deaktivieren.

Blick von oben auf die Tastatur des Medion Akoya E14304
Vergrößern Blick von oben auf die Tastatur des Medion Akoya E14304
© Medion

KONNEKTIVITÄT & AKKU: An Bord ist ein WLAN-ac-Modul mit Bluetooth-Funktion, ein LAN-Anschluss fehlt dem Akoya E14304 allerdings. Auf der rechten Gehäuseseite gibt's 1x USB-A 2.0 sowie eine 3,5-mm-Klinke für Kopfhörer und Mikrofon. Links stehen 1x HDMI, 1x USB-C 3.2 Gen1 mit DisplayPort- und Ladefunktion sowie eine MicroSD-Kartenleser zur Verfügung. Der Drei-Zellen-Akku bietet eine Kapazität von 3896 mAh und liefert eine Systemenergie von 45 Wattstunden. Die Akkulaufzeit beträgt laut Hersteller bis zu 8 Stunden.

Anschlüsse des Medion Akoya E14304
Vergrößern Anschlüsse des Medion Akoya E14304
© Medion

Spiele-Leistung des Aldi-Laptops Medion Akoya E14304

Nicht so anspruchsvolle Strategiespiele wie Civilization 6 laufen gut auf dem Aldi-Notebook. Wir messen bei hohen Detail in der nativen 1080p-Auflösung durchschnittlich über 40 Bilder/s:

Mit rund 40 FPS auf dem Medion Akoya E14304 gut spielbar: Civilization 6 in 1080p mit hohen Details
Vergrößern Mit rund 40 FPS auf dem Medion Akoya E14304 gut spielbar: Civilization 6 in 1080p mit hohen Details

Ältere Online-Taktik-Shooter wie das beliebte Counter-Strike: Global Offensive (CS Go) sollten für kompetitives Gameplay mindestens 60 Bilder/s erreichen. In der nativen Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten bei mittleren Qualitätseinstellungen erreicht das Aldi-Notebook nur knapp mit 55 Bilder/s dieses Ziel: 

Mit knapp 60 FPS gerade so kompetitiv spielbar auf dem Medion Akoya E14304 : CS Go in 1080p mit mittleren Details
Vergrößern Mit knapp 60 FPS gerade so kompetitiv spielbar auf dem Medion Akoya E14304 : CS Go in 1080p mit mittleren Details

Bei modernen Multiplayer-Shooter wie Fortnite kommt der Akoya E14304 in der 1080p-Auflösung auf rund 100 FPS bei niedrigen Details:

Kompetitiv spielbar mit rund 90 FPS: Fortnite in 1080p mit niedrigen Details auf dem Medion Akoya E14304
Vergrößern Kompetitiv spielbar mit rund 90 FPS: Fortnite in 1080p mit niedrigen Details auf dem Medion Akoya E14304

Action-Rollenspielen für Solisten wie The Witcher 3 sind ab 30 Bilder/s spielbar. In der nativen 1080p-Auflösung ist der Aldi-Laptop hier allerdings selbst bei niedrigen Qualitätsseinstellungen überfordert und liefert im Schnitt nur 15 FPS:

Mit maximal 17 FPS auf dem Medion Akoya E14304 unspielbar: Witcher 3 in 1080p mit niedrigen Details
Vergrößern Mit maximal 17 FPS auf dem Medion Akoya E14304 unspielbar: Witcher 3 in 1080p mit niedrigen Details

Erst bei 1280 x 720 Bildpunkten reitet der Hexer mit rund 30 Bildern/s durch die Fantasy-Welt:

Spielbar mit rund 30 FPS: Witcher 3 in 720p mit niedrigen Details auf dem Medion Akoya E14304
Vergrößern Spielbar mit rund 30 FPS: Witcher 3 in 720p mit niedrigen Details auf dem Medion Akoya E14304



 









PC-WELT Marktplatz

2581239