2424346

Aldi: 799-Euro-Laptop mit i5, 8 GB RAM, Nvidia-Grafik

29.04.2019 | 07:44 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Aldi Süd verkauft gleich zwei unterschiedliche 17,3-Zoll-Notebooks: eines für 499 Euro, das andere für 799 Euro. Letzteres kommt mit Intel-Core-CPU, 8 GB RAM, SSD und Festplatte sowie Nvidia-Grafik.

Medion Akoya S17402: 17,3-Zoll-Notebook für 499 Euro

Aldi Süd verkauft ab dem heutigen 29. April 2019 das Notebook Medion Akoya S17402. Der 17,3-Zoll-IPS-Bildschirm (Bildschirmdiagonale: 43,9 cm; 1920 x 1080 Pixel) wird von einem Aluminiumgehäuse eingefasst (der Displayrahmen ist aus Kunststoff). Ein Intel-Pentium Gold 5405U-Prozessor (2,3 GHz, 2 MB Intel Smart Cache) mit 4 GB Arbeitsspeicher treibt das Akoya S17402 an. Als Speichermedium kommt eine 512 GB große SSD zum Einsatz.

Für kabellose Datenübertragungen stehen WLAN-AC und Bluetooth 5.0 zur Verfügung. Für Chats und Videokonferenzen sind HD-Frontkamera, Mikrofon und zwei Lautsprecher verbaut. Dank der Schnellladefunktion soll der 3-Zellen-Li-Polymer-Akku innerhalb von 60 Minuten von 0 auf etwa 80 Prozent geladen werden. Aber: Der Akku ist fest eingebaut und kann nicht ohne Weiteres vom Benutzer selbst ausgetauscht werden. Als Betriebssystem ist Windows 10 Home vorinstalliert.

Anschlüsse: Kartenleser für SD, SDHC, SDXC-Speicherkarten, 1x USB 3.1 Typ C mit Display-Port-Funktion, 2 x USB 3.1, 1 x USB 2.0, 1 x HDMI, 1 x Netzadapteranschluss; Audio: 1 x Audio-Kombi-Anschluss (Mic-in & Audio-out)

Abmessungen (B x H x T) / Gewicht: 39,9 x 1,84 x 26,6 cm / 2,2 kg (inklusive Akku)

Preis: Aldi Süd verkauft das Medion S17402 für 499 Euro. Kunden bekommen drei Jahre Garantie.

Einschätzung und Alternativen: Das Medion Akoya S17402 ist mit seinem Intel- Pentium Gold 5405U-Prozessor kein Bolide. Für Alltagsaufgaben wie Surfen, Chatten, Mailen, Social Media und einfache Office-Aufgaben ist es aber sicherlich ausreichend. Wie unser Preisvergleich zeigt, ist der Preis durchaus attraktiv. Vergleichbar ausgestattete Notebooks kosten in der Regel deutlich mehr. Oder aber man bekommt für rund 500 Euro nur Notebooks mit einem kleineren Bildschirm.

Medion Akoya P17601
Vergrößern Medion Akoya P17601
© Aldi/Medion

Medion Akoya P17601: 17,3-Zoll-Notebook mit Geforce MX150, Core-CPU, 8 GB RAM, 1,5-TB-Festplatte für 799 Euro

Ebenfalls ab dem 29. April verkauft Aldi Süd noch ein weiteres 17,3-Zoll-Notebook (IPS-Display, 1920 x 1080 Pixel). Es bietet gegenüber dem 499-Euro-Notebook deutlich mehr Leistung. Denn das Medion Akoya P17601 ist mit einem Intel Core i5-8265U-Prozessor (1,60 GHz, bis zu 3,90 GHz, 6 MB Intel Smart Cache) der 8. Generation ausgestattet, der auf 8 GB Arbeitsspeicher zugreifen kann. Außerdem ist ein dedizierter Grafikchip dabei, nämlich ein Nvidia Geforce MX150 mit 2 GB Grafikspeicher.

Als Speichermedium für Betriebssystem und Programme kommt auch beim Akoya P17601 eine 512 GB große SSD zum Einsatz. Zusätzlich gibt es aber noch eine 1,5-TB-Festplatte für Videos, Bilder, Musik, Spiele oder Dokumente.

Zur weiteren Ausstattung gehören auch beim Medion P17601 Schnellladefunktion, WLAN-AC, Bluetooth 5.0, HD-Frontkamera, Mikrofon und zwei Lautsprecher. Als Betriebssystem ist auch hier Windows 10 Home vorinstalliert. Das Gehäuse ist aus Aluminium, der Displayrahmen aus Kunststoff. Der Akku ist fest eingebaut und kann nicht ohne Weiteres vom Benutzer selbst ausgetauscht werden.

Anschlüsse: Kartenleser für SD, SDHC, SDXC-Speicherkarten, 1x USB 3.1 Typ C mit Display-Port-Funktion(4), 2 x USB 3.1, 1 x USB 2.0, 1 x HDMI, 1 x Netzadapteranschluss; Audio: 1 x Audio-Kombi-Anschluss (Mic-in & Audio-out)

Abmessungen (B x H x T) / Gewicht: 39,9 x 1,84 x 26,6 cm / 2,3 kg (inklusive Akku)

Preis: Das Medion P17601 ist für 799 Euro in allen Aldi-Süd-Filialen erhältlich. Kunden bekommen drei Jahre Garantie.

Einschätzung und Alternativen: Mit Core i5, 8 GB RAM und Nvidia-Grafikchip ist das Medion Akoya P17601 deutlich leistungsstärker als das Medion Akoya S17402. Und dank der 1,5 TB großen Festplatte bietet das 799-Euro-Notebook deutlich mehr Platz. Selbst wenn Sie nur selten Videoschnitt oder Bildbearbeitung machen oder nur selten spielen, bietet das Medion Akoya P17601 mehr Leistungsreserven als das Medion Akoya S17402 und dürfte somit langfristig die bessere Wahl sein. Der Preis ist wirklich gut, wie unser Preisvergleich zeigt. Andere Notebooks zu diesem Preis haben in der Regel kleinere Bildschirme und keine zusätzliche Festplatte.

PC-WELT Marktplatz

2424346