Channel Header
2429523

Aktive Kühlung auf Ryzen-3000-Mainboards gefunden

17.05.2019 | 15:14 Uhr | Michael Söldner

Der X570-Chipsatz für Ryzen 3000 bietet viele Neuerungen und könnte dadurch eine aktive Kühlung auf dem Board erfordern.

Durch einen Leak ist nun schon das zweite Board für Ryzen 3000 mit aktiver Kühlung aufgetaucht. Konkret handelt es sich dabei um das Colorful CVN X570AK Gaming Pro, ein AM4-Mainboard mit X570-Chipsatz und PCI Express 4.0. Laut Wccftech ist das Board durch RGB-Beleuchtung nicht nur für Gamer gedacht, sondern durch 10 VRM-Phasen für die Spannungsversorgung der CPU auch für Übertakter. Zusätzlich lassen sich auf dem Board bis zu 64 GB RAM in 4 DIMM-Steckplätzen unterbringen. Damit ließe sich der Arbeitsspeicher vom Typ DDR4 mit bis zu 3.466 MHz betreiben. Das zweite Board mit aktiver Kühlung, das X570 Racing GT8 von Biostar, soll sogar 4.000 MHz OC-Takt für den Arbeitsspeicher zulassen.

Außerdem könnte der verbaute X570-Chipsatz mit Unterstützung für PCI Express 4.0 eine Ursache für den Lüfter auf dem Board sein. PCIe 4.0 soll die Bandbreite gegenüber PCIe 3.0 verdoppeln. Gut möglich, dass diese Leistungszunahme in Verbindung mit den Übertaktungsmöglichkeiten eine aktive Kühlung des Boards erforderlich macht. Wann AMD seine neuen Ryzen-3000-CPUs vorstellen möchte, bleibt offen. Auf der Computex Ende Mai könnte es auch nur eine Produktankündigung geben, der erst später Produkte im Handel folgen sollen. Grundsätzlich sollen die neuen Ryzen-3000-CPUs auch auf älteren AM4-Mainboards mit älteren Chipsätzen funktionieren. Diese kommen auch ohne eine aktive Kühlung des Boards aus.

AMD Ryzen 5 3400G & Ryzen 3 3200: Neue technische Details

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2429523