2510053

AirPods mit Umgebungslichtsensor: Apple plant ungewöhnliches Feature

26.05.2020 | 15:31 Uhr | Denise Bergert

Apple will seine Airpods Gerüchten zufolge in den nächsten Jahren mit einem Umgebungslichtsensor ausstatten.

Apple plant aktuellen Gerüchten zufolge ein ungewöhnliches neues Feature für seine Airpods. Die kabellosen In-Ear-Kopfhörer sollen in den nächsten ein bis zwei Jahren mit Umgebungslichtsensoren ausgestattet werden. Das berichten das Branchenmagazin DigiTimes sowie das Apple-Magazin MacRumors . Laut DigiTimes soll ASE Technology die Sensoren herstellen. Das in Taiwan ansässige Unternehmen habe unter anderem neue Maschinen bestellt, was Hinweise darauf geben soll, dass der Zulieferer die Sensoren für Apple produziert.

Welchen Zweck die Umgebungslichtsensoren in den Airpods erfüllen sollen, darüber wird aktuell nur spekuliert. DigiTimes vermutet, die Komponenten könnten Teil eines neuen biometrischen Messsystems in der nächsten Airpod-Generation sein, das unter anderem den Herzschlag oder den Sauerstoffgehalt im Blut direkt über das Ohr erkennen soll. DigiTimes hatte bereits vor zwei Jahren vorausgesagt , dass Apple in der ersten Jahreshälfte 2019 AirPods mit Funktionen zur Gesundheitsüberwachung veröffentlichen werde. Die im März 2019 vorgestellten Kopfhörer ließen besagte Features jedoch vermissen. Nun geht das Branchen-Magazin davon aus, dass die Funktionen in der nächsten Airpod-Generation zum Einsatz kommen werden. Eine Bestätigung seitens Apple steht noch aus.

Airpods (Pro) und deren Alternativen im Vergleich

PC-WELT Marktplatz

2510053