206804

Aiptek präsentiert High-Definition-Camcorder

Der PocketDV AHD 300 nimmt Videos mit einer Auflösung von1.440 x 1.080 Bildpunkten auf und unterstützt Speicherkarten bis 32 Gigabytes.

Aiptek stellt den digitalen HD-Camcorder PocketDV AHD 300 im handlichen Pistolengriff-Design vor. Er unterstützt eine maximale Auflösung von 1080p (1.440 x 1.080 Pixel) und schafft dabei eine Bildfrequenz von 30 Bildern pro Sekunde. Bei 720 x 480 Bildpunkten sind sogar 60 fps möglich. Als Bildsensor kommt ein 5-Megapixel-CMOS-Chip zum Einsatz. Während 1080p-Aufnahmen im 16:9-Breitbildformat erfolgen, wird Standard-TV im 4:3-Seitenverhältnis aufgenommen und abgespielt. Als Speicher dienen MMC-/ SD- sowie SDHC-Speicherkarten mit einer Kapazität von bis zu 32 Gigabytes. Der interne Speicher ist 128 Megabytes groß. Zur Bildkodierung wird AVC/ H.264 eingesetzt. Damit sollen laut Hersteller bis zu 15 Minuten Film auf 1 Gigabyte passen. Auf eine 32-GB-Karte passen demnach 8 Stunden Videomaterial.

Auch an eine Diktierfunktion hat Aiptek gedacht. Praktisch: Für Aufnahmen bei der Dämmerung stehen ein integriertes LED-Licht und ein Nachtmodus parat. Zur Bildkontrolle steht dem Anwender ein drehbares TFT-LC-Display mit 6 Zentimetern zur Verfügung. Der Camcorder ist mit einem HD-Ausgang ausgestattet und lässt sich über das beiliegende YUV-Komponentenkabel an einen Fernseher anschließen. Die Datenübertragung auf den PC wird per USB 2.0 realisiert. Aiptek bietet den AHD 300 ab sofort komplett mit Fernbedienung für rund 160 Euro an.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
206804