2515465

Adobe Flash ist tot: Das sollten Sie beachten

01.01.2021 | 08:46 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Am 31. Dezember 2020 endete der Support für Adobe Flash. Das sollten Sie jetzt unbedingt beachten.

Adobe informiert auf der eigens eingerichteten Webseite über seinen Fahrplan zum Ende von Adobe Flash. Adobe hatte außerdem kurz nach Weihnachten 2020 begonnen, durch den Flash Player einen Warnhinweis anzeigen zu lassen.

So sieht das Ende von Flash aus

Erster Stichtag war der 31.12.2020. An diesem Tag beendete Adobe die Verteilung und Aktualisierung von Flash Player. Das hatte Adobe bereits im Juli 2017 angekündigt. Adobe begründet die Einstellung damit, dass sich offene Standards wie HTML5, WebGL und Web Assembly in den letzten Jahren ständig weiterentwickelt hätten und gute Alternativen für Flash-Inhalte bieten würden. Außerdem haben Browser-Anbieter diese offenen Standards in ihre Browser eingebettet und die meisten anderen Plug-ins (wie Adobe Flash Player) deaktiviert.

Zweiter Stichtag ist der 12.1.2021. Ab diesem Tag wird ein immer noch installierter Flash Player das Abspielen von Flash-Inhalten verhindern.

Tipp 1: Zum Abschied von Flash konnten Sie es hier noch einmal richtig krachen lassen: Die besten Flash-Spiele fürs Büro!

Tipp 2: Zeitmaschine - Internet Archive rettet originelle Flash-Inhalte für immer

Tipp 3: Mozilla hatte am 15.12. mit Firefox 84 den letzten Firefox mit Flash-Support veröffentlicht

Bis Ende 2020 hatte Adobe aber weiterhin regelmäßig Sicherheits-Patches für Flash Player veröffentlicht und auch die Kompatibilität mit Betriebssystemen und Browsern gewährleistet.

Wichtig: Nach dem 31.12.2020 nimmt Adobe alle Download-Links offline. Adobe entfernt die Download-Seiten für Flash Player von der Adobe-Website und die Ausführung Flash-basierter Inhalte in Adobe Flash Player wird blockiert.


Adobe empfiehlt immer den Einsatz der neuesten und aktuellsten Software-Versionen. Kunden sollten Flash Player nach der Produkteinstellung also nicht mehr verwenden, da Adobe das Programm nicht mehr unterstützt. Nutzer sollten zudem keine unautorisierten Flash Player-Versionen einsetzen, die auf anderen Webseiten nach dem 31.12.2020 angeboten werden. Adobe übernimmt für deren Einsatz keinerlei Verantwortung.

Nach der Produkteinstellung am 31.12.2020 bietet Adobe weder Updates noch Sicherheits-Patches für Flash Player an. Adobe empfiehlt allen Anwendern, Flash Player vor der Produkteinstellung zu deinstallieren.

Wichtig für professionelle Anwender: Adobe AIR und Flash Player erhalten durch HARMAN noch für mindestens drei Jahre weiter Updates, um bestehende Lösungen in der Industrie zu unterstützen.

Windows 10: Microsoft-Patch killt Flash ein für alle Mal

Download von Adobe Flash

Chrome 69 läutet das Ende von Flash ein

Firefox 84: Endgültiges Aus für Adobe Flash

 





PC-WELT Marktplatz

2515465