2479764

Absatzzahlen: Samsung verkauft 500.000 Galaxy Fold

09.01.2020 | 16:01 Uhr | Denise Bergert

Samsungs Co-CEO DJ Koh hat die Absatzzahlen des Falt-Smartphones Galaxy Fold aus dem vergangenen Jahr bestätigt.

Nachdem der Samsung-Executive Young Sohn im Dezember fälschlicherweise behauptet hatte, dass Samsung allein im Jahr 2019 rund eine Millionen Galaxy Fold verkauft habe, wurde dieser Irrtum wenig später korrigiert . Sohn habe bei seiner Keynote schlicht die tatsächlichen Verkaufszahlen mit Samsungs-Ziel vertauscht. Wie viele Einheiten des Galaxy Fold im vergangenen Jahr wirklich über die Ladentheken gewandert waren, blieb damals jedoch auch weiterhin unklar.

In dieser Woche äußerte sich Samsung Co-CEO DJ Koh nun gegenüber der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap News Agency mit konkreten Zahlen – wenngleich sie immer noch recht vage ausfallen. „Ich denke, wir haben zwischen 400.000 und 500.000 Galaxy Fold verkauft,“ erklärte DJ Koh gegenüber Yonhap. Ob es der Leiter von Samsungs Smartphone-Abteilung tatsächlich nicht genauer weiß, oder ob der Konzern schlicht keine konkreten Zahlen bekannt geben will, bleibt offen.

Aktuellen Mutmaßungen zufolge will Samsung auch weiterhin auf dem Markt für faltbare Mobilgeräte Fuß fassen. Laut den Gerüchten hat der Konzern gleich mehrere Geräte für 2020 in Arbeit. Ein neues Galaxy Fold könnte Samsung bei seinem nächsten Unpacked-Event am 11. Februar 2020 vorstellen.

PC-WELT Marktplatz

2479764