2530059

AVM verschiebt Vorstellung neuer Fritz-Box-Modelle

27.08.2020 | 10:29 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Dieses Jahr stellt AVM im September keine neuen Fritz-Box-Modelle und Repeater vor. Der Grund.

Der Berliner Kommunikationsspezialist AVM nutzt normalerweise die Berliner IFA , um neue Fritz-Box-Modelle, Repeater, Smart-Home-Komponenten oder andere neuen Geräte vorzustellen. Bis diese dann tatsächlich verfügbar sind, vergehen aber noch viele, viele Monate. Dieses „Gesetz“ galt seit vielen Jahren, doch 2020 ist alles anders. Corona ist schuld.

Lese-Tipp: Die Geschichte der IFA

Denn wegen der Covid-19-Pandemie findet die IFA 2020 für Privatanwender ausschließlich virtuell/digital statt. Vor Ort in Berlin findet nur eine IFA Special Edition 2020 für Fachbesucher und Journalisten statt. Dieses Konzept scheint für viele renommierte Hersteller aber weniger attraktiv zu sein: Die Unternehmen rechnen offensichtlich mit weniger wirtschaftlich relevanten Gesprächen und weniger Abschlüssen auf einer virtuellen IFA und verzichten vielfach wie zum Beispiel Samsung auf eine Teilnahme. Vermutlich eben aus diesem Grund verzichtet auch AVM, das wie gesagt seine Unternehmenszentrale in Berlin hat, darauf an der IFA Special Edition 2020 teilzunehmen.

AVM zeigt im September 2020 keine neuen Fritz-Geräte mit Wi-Fi 6, wie ursprünglich in der Pressemitteilung vom 30. Juli 2020 angekündigt worden war. Dort hieß es nämlich: "Beim Berliner Kommunikationsspezialist AVM wird sich vom 3. bis 5. September auf der IFA Special Edition 2020 alles um schnelles Internet, smarte Heimvernetzung und starkes WLAN drehen. AVM wird auf der Messe FRITZ!-Produkte für den neuen WLAN-Standard Wi-Fi 6 vorstellen."

Konkret kursierten die spekulativen Modellbezeichnungen Fritzbox 7530 AX, Fritzbox 7590 AX und Fritz Repeater 6000.

Auf unsere Nachfrage antwortete uns die Pressestelle von AVM folgendermaßen: „Neue Fritz-Produkte werden wir nun ankündigen, wenn die jeweiligen Marktstarts bevorstehen – übrigens auch deren Produktbezeichnungen und technischen Details.“ Demnach ist in den nächsten Monaten, vermutlich erst 2021, mit den meisten Neuvorstellungen zu rechnen. Dann erfahren wir auch, ob die vermuteten Modellbezeichnungen Realität werden."

Eine IFA ohne AVM macht Sie wehmütig? Dann lesen Sie hier die wichtigsten Neuvorstellungen von AVM zur IFA in den letzten Jahren:

AVM: Drei neue Fritz-Boxen für Glasfaser und Kabelanschluss

AVM: Erste smarte LED-Leuchte und neuer Funkschalter

Neues von AVM: Fritzbox 7530, Fritzfon C6 & Fritz Repeater 3000

AVM auf der IFA: WLAN-Mesh und neue Fritz-App WLAN

AVM zeigt auf der IFA Heimnetzwerk- und TV-Lösungen

Diese Neuheiten zeigt AVM auf der IFA 2013



PC-WELT Marktplatz

2530059