2601725

AVM bringt neue Labor-Version für Fritzbox 7530 AX

29.07.2021 | 13:49 Uhr | René Resch

Der Berliner Routerhersteller AVM hat für die Fritzbox 7530 AX eine neue Laborversion veröffentlicht. Der Release Candidate steht wohl bevor.

Die Fritzbox 7530 AX erhält vom Hersteller AVM eine aktuelle Labor-Version von FritzOS mit der Nummer 07.27-90023 - das Update für alle Nutzer soll demnach wohl bald bevorstehen. Mit dem Update sollen einige Fehler ausgemerzt sowie einige Verbesserungen hinzugefügt worden sein.

Die Verbesserungen von FritzOS 7.27-90023 hier in der Übersicht:

System:

  • Verbesserung – Stabilität angehoben

Telefonie:

  • Änderung – Notwendige Anpassung an veränderte Anforderungen zur Authentifizierung bei Google (Google-Telefonbuch und -Kalender)

  • Verbesserung – Interoperabilität für CardDAV-basierte Online-Telefonbücher erhöht

  • Verbesserung – Optimierte Behandlung von Rufumleitungen bei SIP-Trunks, die eine Rufumleitung in der Rufphase unterstützen

WLAN:

  • Verbesserung – Stabilität angehoben

USB:

  • Behoben – Mit macOS Big Sur Version 11.3 konnte keine Netzlaufwerkverbindung (SMB) aufgebaut werden

Download: Sie können sich das neue Labor hier herunterladen. Wie immer gilt: AVM gibt auf Laborsoftware/Betaversionen von Fritz OS weder Garantie noch Support. Laborversionen sind ausdrücklich für experimentierfreudige Anwender gedacht, die wissen, was sie tun und neue Funktionen vorab ausprobieren wollen. AVM schreibt dazu folgendes:

"Diese Laborversion hat Betastatus. Sie wurde von uns vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber eventuell zu Fehlfunktionen führen. Für etwaige Schäden, die aus der Verwendung der Labor-Version entstehen, übernimmt AVM keine Haftung. Sie können jederzeit unter System > Update > FRITZ!OS-Version zurück zum offiziellen FRITZ!OS wechseln. Beachten Sie bitte auch die Informationen zum Umgang mit Laborversionen in der infolab.txt. Diese ist Bestandteil der Labor-Datei (*.zip)".

PC-WELT Marktplatz

2601725