2533041

AVM: Neues Fritz Labor für Fritz Box 7490, 6660 Cable & 6890 LTE

10.09.2020 | 11:09 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Für Fritz Box 7490, Fritz Box 6660 Cable und Fritz Box 6890 LTE gibt es neue Laborversionen zum Ausprobieren.

AVM hat für drei Fritz-Box-Modelle neue Laborversionen der Fritz-Box-Firmware Fritz OS veröffentlicht: Für Fritz Box 7490, Fritz Box 6660 Cable und Fritz Box 6890 LTE.

Das neue Labor für die Fritz Box 7490 trägt die Versionsnummer 07.19-81737. Es soll bei der Telefonie die Stabilität verbessern. Für die Fritz Box 6890 LTE heißt das Labor 07.19-81754 und für die Fritz Box 6660 Cable ist das neue Labor die 07.21-81803. Zu diesen beiden neuen Betaversion nennt die Changelogseite von AVM keine Details.

Den Download des jeweils für Ihre Fritz Box passenden Labors stellt AVM auf dieser Webseite für experimentierfreudige Anwender zur Verfügung. Wie immer gilt bei einer Laborversion von Fritz OS: AVM leistet dafür weder Support noch gibt es Garantie. Sie installieren eine Laborversion also immer auf eigene Gefahr. Hier erklären wir die Vorgehensweise: Fritz-OS-Laborversionen auf Fritzbox einspielen.

Wie bei allen Laborversion bittet AVM um das Feedback der Nutzer. Dieses können Sie für die DSL- und Kabel-Boxen hier abgeben, Tester einer Laborversion für die Fritz Box LTE sind wiederum hier richtig. Über die bereits bekannten Problemen mit den Laborversionen können Sie sich auf dieser Seite informieren.

AVM: Neue Fritz Box 6850 LTE für Überall-Internet

Fritz Box 7490: Neue Laborversion beseitigt Fehler

Fritz OS 7.20 für weitere Fritz-Geräte verfügbar

Und noch eine Info zum Update auf die finale Version Fritz OS 7.20: Die Fritz Box 7560 ist laut AVM bei der nächsten Update-Runde für FritzOS 7.20 dabei.

PC-WELT Marktplatz

2533041