2498835

AVM Fritzbox 7490 und 7590 mit neue Labor Firmware

05.04.2020 | 12:01 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Für die beliebten Fritzbox-Modelle 7490 und 7590 gibt es eine neue Labor-Firmware. Diese Änderungen sind dabei.

AVM liefert eine neue Laborversion von FritzOS für die beiden beliebten Fritzbox-Modelle Fritzbox 7590 und Fritzbox 7490. Mit der neuen Firmware dürfen experimentierfreudige Nutzer eine Reihe von neuen Funktionen ausprobieren, die laut Angaben von AVM für mehr Leistung, Komfort und Sicherheit im Heimnetz sorgen. Diese Neuerungen werden mit FritzOS 7.19 eingeführt.

Zu den wichtigsten geplanten Neuerungen in FritzOS 7.19 gehört die Unterstützung für den Verschlüsselungsstandard WPA3 , der damit in die Fritzbox-Modelle implementiert wird. Dadurch verbessert sich auch die Authentifizierung und Sicherheit von drahtlosen Netzwerken. Im Bereich NAS kommt die Unterstützung für das Netzwerkprotokoll SMBv2/v3 hinzu. Das verbesserte WLAN Mesh Steering überprüft regelmäßig, ob sich ein Endgerät für eine bessere Leistung von 2,4 auf 5 GHz oder zu einem anderen WLAN-Zugangspunkt steuern lässt.

Fritzbox-Router im Vergleich: Welches ist das beste Modell?

Im Bereich DSL kommt der Support für VDSL Long Reach hinzu und es wird die VDSL Supervectoring 35b Interoperabilität mit Broadcom 192.85 und 192.218 verbessert. Die Labor-Version von FritzOS 7.19 enthält alle diese genannten Neuerungen. Im Vergleich zur letzten Labor-Firmware gibt es nun folgende Änderungen.

Die wichtigsten weiteren Neuerungen/Verbesserungen der Labor-Firmware FritzOS 7.19-77061/77060 (vom 3. April 2020):

DSL:

  • Behoben Verringerte Übertragungsgeschwindigkeit im Upstream an speziellen Anschlüssen (Annex J) 

Internet:

  • Verbesserung Stabilitätsverbesserung bei Namensauflösung (DNS) über TCP

  • Behoben Ticketeingabe für Kindersicherung wurde auch an Tagen ohne zeitliche Einschränkung der Internetnutzung angezeigt

  • Behoben Per Software angelegte VPN-Verbindungen erzeugten in der VPN-Tabelle eine weiße Seite

  • Behoben Änderungsnotiz mit falschem Inhalt, wenn bei geänderten DNS-Servern auch DNS over TLS (DoT) aktiviert war

  • Behoben Push Mail zu FRITZ!OS-Update wurde bei begonnener, aber nicht abgeschlossener Registrierung bei MyFRITZ! nicht verschickt

  • Behoben Gelegentliche VPN-Verbindungsabbrüche unter hoher Last

  • Behoben Unter Umständen wurden keine Daten über VPN-Verbindung übertragen

  • Behoben UPnP-basierte Dienste wurden nicht gefunden

  • Behoben Externer Port für eine Portfreigabe wurde unter besonderen Umständen doppelt vergeben

WLAN:

  • Verbesserung Autokanalfunktion im 5-GHz-Band bei Störeinflüssen robuster gestaltet

  • Verbesserung Stabilität angehoben

  • Behoben Authentifizierungsprobleme mit WPA3 behoben

  • Behoben In der Betriebsart “WLAN-Repeater” erschienen bei einem 2,4-GHz-Uplink zum Mesh Master keine Meldungen zur Radarerkennung unter “System / Ereignisse”

Mesh:

  • Behoben In bestimmten Fällen wurde ein Netzwerkgerät nicht in der Mesh Übersicht angezeigt

Telefonie:

  • Behoben Sporadisch scheiternde Rufnummernregistrierung am Vodafone-Anschluss (nur FRITZ!Box Cable)

Heimnetz:

  • Behoben In Heimnetzübersicht und UPnP wurden WLAN-Geräte aus dem Gastnetz unter Umständen nicht angezeigt

Smart Home:

  • Behoben Mögliche Anzeigefehler bei bestimmten Konstellationen 

System:

  • Behoben Kabel-Statistikseiten werden bei aktiviertem “uBlock” Plugin nicht mehr angezeigt (nur FRITZ!Box Cable)

  • Behoben Push Mail zum FRITZ!OS-Update enthielt teilweise eine falsche Information zum Auslöser des Updates

USB:

  • Verbesserung Neue Option zur manuellen Indexierung der Speicher

  • Verbesserung Tethering-Geräte wurden nicht korrekt angezeigt

  • Verbesserung   Anzeige von Tethering-Geräten als eigenständige Kategorie

  • Behoben   Geräteübersicht: Auswerfen von Mobilfunkstick zugeordneten Speichern nicht funktional

  • Behoben Der Mediaserver wurde nicht gefunden

  • Behoben Drucker am USB-Fernanschluss wurde nicht gefunden

  • Behoben Der Link auf das Programm USB-Fernanschluss ist nicht funktional

Auf dieser Download-Seite finden Sie ausführliche Informationen zur Installation der Vorabversionen. AVM weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich um eine Beta-Version handelt, deren Installation zu Problemen führen könne. Ein Support wird nicht gewährt, ebenso auch keine Haftung für etwaige Schäden nach Verwendung der Vorabversion.

Die besten Tipps & Tricks zur Fritzbox

PC-WELT Marktplatz

2498835