2457252

AMD verschiebt CPU-Release des Ryzen 9 3950 X

23.09.2019 | 13:08 Uhr | René Resch

AMD hat in seinem offziellen Ryzen-Blog angekündigt, dass der Release der 16-Kern-CPU Ryzen 9 3950X verschoben wird.

AMD teilt im offiziellen Ryzen-Blog mit, dass die Veröffentlichung des neuen Ryzen 9 3950X verschoben wird. Ursprünglich sollte der Release im September 2019 stattfinden. Diese Pläne wirft AMD nun über den Haufen und verlegt die Veröffentlichung des 16 Kerne starken Prozessors auf November 2019.

AMD schrieb dazu im Blog selbst: „Hallo zusammen, wir konzentrieren uns darauf, die starke Nachfrage nach unseren AMD-Ryzen-Prozessoren der dritten Generation auf dem Markt zu befriedigen und planen nun, sowohl den AMD Ryzen 9 3950X als auch die ersten Mitglieder der 3rd Gen AMD-Ryzen-Threadripper-Familie im November dieses Jahres in Serie zu bringen. Wir sind zuversichtlich, dass sich das Warten lohnen wird, wenn Enthusiasten den weltweit ersten 16-Core-Mainstream-Desktop-Prozessor und unsere nächste Generation von High-end-Desktop-Prozessoren in die Finger bekommen. Danke.“

Lieferschwierigkeiten sind wohl der Grund

Genaue Gründe für die Verzögerung des Ryzen 3950X nennt AMD dabei nicht. Allerdings berichtete Digitimes, dass die Nachfrage nach 7-nm-Chips sehr stark angestiegen sei und der Auftragsfertiger TSMC aktuell deutlich mehr Zeit zum Ausliefern benötige. Die Vorlaufzeit soll sich dabei von bisher zwei auf ganze sechs Monate erhöht haben – sprich eine Verdreifachung.

Passend dazu: AMD Ryzen - Alle CPUs von 2019, 2018 & 2017 samt Testberichten

PC-WELT Marktplatz

2457252