2519546

AMD Ryzen 3000XT: Preise sinken bereits

09.07.2020 | 15:19 Uhr | Michael Söldner

Die XT-Versionen der Ryzen-3000-Prozessoren von AMD dürften in den kommenden Wochen günstiger werden.

Mit den überarbeiteten Prozessoren Ryzen 3000XT bietet AMD seit wenigen Tagen etwas schnellere Versionen seiner altbekannten Prozessoren an. Diese arbeiten im Vergleich zu den Non-XT-Modellen maximal zehn Prozent schneller. Ryzen 5 3600XT, Ryzen 7 3800XT und Ryzen 9 3900XT kosten zwar genauso viel wie die Modelle ohne XT zu ihrer Markteinführung, diese sind aber in den vergangenen Monaten deutlich im Preis gefallen. Entsprechend bieten die Prozessoren ohne XT wohl das bessre Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein Beispiel: Während der Ryzen 3600X schon für unter 189 Euro angeboten wird, kostet das leicht schnellere Modell Ryzen 3600XT in der UVP von AMD 259 Euro. 

Der enorme Preisunterschied dürfte sich in den kommenden Wochen und Monaten aber etwas relativieren. Schon jetzt fallen die Preise für die XT-Prozessoren. Besonders deutlich wird dies beim Ryzen 7 3800XT, für den AMD eine UVP von 419 Euro aufruft. Teilweise bieten Händler die CPU schon für 399 Euro an. Bei den anderen Modellen fällt die Preisersparnis mit 10 Euro noch etwas geringer aus. Doch speziell die für 2020 erwarteten Ryzen-4000-Prozessoren dürften die Preise der XT-Modelle aus der 3000er Reihe noch weiter unter Druck setzen. Wer aktuell aufrüsten möchte, sollte entweder noch etwas warten oder sich die Ryzen-CPUs ohne XT anschauen. Diese sind minimal langsamer, kosten aber teilweise über 100 Euro weniger.

AMD Ryzen 9 3900XT im Test: Mit mehr als 4,7 GHz zum neuen Gaming-King?

PC-WELT Marktplatz

2519546