Channel Header
2514521

AMD Ryzen 3000 XT: Alle Infos zu den neuen CPUs

17.06.2020 | 15:14 Uhr | Sebastian Schenzinger

AMD hat mit dem Ryzen 5 3600XT, dem Ryzen 7 3800XT und dem Ryzen 9 3900XT drei neue CPUs offiziell vorgestellt. Am Basistakt verändert sich im Vergleich zu ihren Vorgängern nichts, der Boost-Takt steigt um bis zu 200 MHz. Der Preis fällt zum Marktstart ziemlich hoch aus.

Nach etlichen Gerüchten über drei neue CPUs von AMD in den letzten Wochen, hat der Chip-Hersteller den Ryzen 5 3600XT, den Ryzen 7 3700XT und den Ryzen 9 3900XT jetzt offiziell vorgestellt. Die Änderungen im Vergleich zu ihren Vorgängern fallen dabei sehr überschaubar aus. Sprach so mancher Leak noch von einem höheren Basistakt der neuen Modelle, so fällt bei den finalen Produkten jetzt nur der Boost-Takt um bis zu 200 MHz höher aus im Vergleich zu ihren direkten Vorgängern. Fraglich bleibt vor allem, wie gut AMD die neuen CPUs vorselektiert, um den höheren Boost-Takt zu erreichen und ob dadurch mehr Spielraum beim Übertakten entsteht.

Die technischen Details auf einen Blick

Eine bahnbrechende Neuerung können Sie von den drei CPUs Ryzen 5 3600XT, Ryzen 7 3800XT und Ryzen 9 3900XT nicht erwarten. Tatsächlich gleichen die technischen Daten ihren Vorgängern mit der Ausnahme des Boost-Takts. Dieser liegt beim Ryzen 5 3600XT und dem Ryzen 9 3900XT um 100 MHz höher als beim Vorgänger. Der Ryzen 7 3800XT erreicht im Boost 200 MHz mehr als der Ryzen 7 3800X. Die wichtigsten technischen Eigenschaften sowie die UVP des Herstellers können Sie der folgenden Tabelle entnehmen:

Modell

Kerne/ Threads

Boost-Takt/ Basistakt [GHz]

Cache (gesamt) [MB]

TDP [W]

UVP AMD

Aktueller Straßenpreis

Verfügbarkeit

AMD Ryzen 9 3900XT

12 / 24

Bis zu 4,7 / 3,8

70

105

499 $

tbd  

Juli 7, 2020

AMD Ryzen 9 3900X

12 / 24

Bis zu 4,6 / 3,8

70

105

449  $

409 €

Juli 7, 2019

AMD Ryzen 7 3800XT

8 / 16

Bis zu 4,7 / 3,9

36

105

399 $    

tbd  

Juli 7, 2020

AMD Ryzen 7 3800X

8 / 16

Bis zu 4,5 / 3,9

36

105

359 $

309 €

Juli 7, 2019

AMD Ryzen 7 3700X

8 / 16

Bis zu 4,4 / 3,6

36

65

329 $

285 €

Juli 7, 2019

AMD Ryzen 5 3600XT

6 / 12

Bis zu 4,5 / 3,8

35

95

249 $    

tbd  

Juli 7, 2020

AMD Ryzen 5 3600X

6 / 12

Bis zu 4,4 / 3,8

35

95

224 $

199 €

Juli 7, 2019

AMD Ryzen 5 3600

6 / 12

Bis zu 4,2 / 3,6

35

65

199 $

166 €

Juli 7, 2019

Der Preisaufschlag bei der UVP, den AMD für den höheren Boost-Takt verlangt, hat es mit 25 bis 50 US-Dollar - je nach Modell - ganz schön in sich. Wenn man sich die aktuellen Straßenpreise ansieht, fällt der Preisunterschied noch einmal deutlich höher aus. Da die US-Preis sich meist 1:1 in Euro (inkl. Mehrwertsteuer) umrechnen lassen, gehen wir in Deutschland zum Marktstart von folgenden Preisen aus: Ryzen 5 3600XT (249 - 269 Euro), Ryzen 7 3700XT (399 - 429 Euro) und Ryzen 9 3900XT (499 - 529 Euro).

CPU-Benchmark 2020: Prozessoren im Vergleich-Test

AMD selbst spricht beim Ryzen 9 3900XT von einer vier Prozent höheren Single-Core-Leistung im Vergleich zum Ryzen 9 3900X. Das rechtfertigt den hohen Startpreis in keinster Weise. Allerdings ist bisher nicht klar, in welcher Stückzahl AMD die drei neuen CPUs überhaupt auflegt. Denkbar wäre, dass es sich bei den XT-Modellen um limitierte Prozessoren handelt, die dementsprechend über einen gewissen Sammlerwert verfügen. Alternativ kann es auch sein, dass AMD vor hat den Ryzen 5 3600X , den Ryzen 7 3800X und den Ryzen 9 3900X über kurz oder lang durch die neuen Modelle zu ersetzen und dass sich deren Preise deutlich nach unten einpendeln.

Günstigen Gaming-PC zusammenstellen: Die beste Hardware in jedem Preisbereich

Da die Zen-2-Prozessoren die angegebene Boost-Taktrate nur auf einem Kern erreichen, dürfte der Leistungsgewinn der neuen Modelle in Anwendungen und Spielen äußerst überschaubar ausfallen. Allerdings ist es gut möglich, dass AMD die neuen Modelle stark vorselektiert, um den hohen Boost-Takt überhaupt erreichen zu können. Alternativ könnte auch ein verbesserter Fertigungsprozess zum Einsatz kommen, der die höheren Taktraten durch ein besseres Energieeffizienzlevel ermöglicht. Sollte einer dieser beiden Fälle eintreten, ist es gut möglich, dass sich die neuen Prozessoren etwas besser übertakten lassen. Ob das wirklich der Fall ist, muss sich aber erst noch in unserem Test zeigen. 

Einen kleinen Unterschied gibt es noch beim Lieferumfang der neuen Modelle. So liegt nur noch dem Ryzen 5 3600XT mit dem Wraith Spire ein Boxed-Kühler bei, der Ryzen 7 3800XT und der Ryzen 9 3900XT kommen ohne mitgelieferten Kühlkörper. AMD empfiehlt stattdessen die Verwendung einer AiO-Wasserkühlung mit mindestens 280 Millimeter großem Radiator. Wir hoffen, dass dies nicht in einer erhöhten Leistungsaufnahme begründet ist. Andererseits liefert Intel bei seinen Top-Modellen auch keinen Boxed-Kühler mit und die meisten Anwender dürften sowieso auf eine alternative Kühllösung setzen und nicht den Boxed-Kühler verwenden. Die drei neuen Modelle werden laut AMD ab dem 7. Juli 2020 weltweit erhältlich sein.

PC-WELT Marktplatz

2514521