2569605

AMD Instinct MI200: Profi-Grafikkarte erscheint wohl noch 2021

22.02.2021 | 15:59 Uhr | Michael Söldner

Mit der Instinct MI200 will AMD wohl noch in diesem Jahr einen Nachfolger seiner Profi-Grafikkarte anbieten.

Mit der Instinct MI200 hat AMD Ende 2020 eine Profi-Grafikkarte in den Handel gebracht. Für das aktuelle Jahr will der Hersteller dem Leaker „Komachi“ zufolge bereits den Nachfolger veröffentlichen. Die Instinct MI 200 soll weiterhin AMDs GPU-Architektur CDNA für rechenintensive Workloads unterstützen. Daneben könnte AMD einen „Multi-Chip-Module“-Ansatz verfolgen. Dies bedeutet, dass modular aufgebaute Grafikprozessoren zum Einsatz kommen. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt AMD bereits mit dem Chiplet-Design der aktuellen Ryzen-Prozessoren. Im Gegensatz zu einem monolithischen Design erhöhen die Multi-Chip-Module die Ausbeute bei der Fertigung. Dies ist auch bei Grafikkarten möglich, dürfte aber vorerst professionellen Karten vorbehalten sein.

Als Termin für den Marktstart der Instinct MI200 wird Ende 2021 gehandelt, dann könnten die Profi-Grafikkarten zusammen mit den neuen Epyc-Prozessoren der Trento-Generation in den Handel kommen. Über die Leistung der Karte kann hingegen nur spekuliert werden. Bei der Instinct MI100 kommt ein Chip mit 120 Compute Units und 7.680 Stream-Prozessoren zum Einsatz. Der mit 1.5 GHz getaktete Chip kommt damit auf eine Rechenleistung von 184,6 Tflops bei halber Präzision. Bei Berechnungen kann die GPU auf 32 GB HBM2-Speicher zurückgreifen, der mit 1,2 GHz taktet und über ein 4.096 Bit breites Speicherinterface angebunden ist. Dies ergibt eine Speichertransferleistung von bis zu 1.228,8 GB pro Sekunde. Eine derart hohe Leistung hat natürlich auch ihren Preis: Eine Instinct MI100 Karte schlägt mit 6.400 US-Dollar zu Buche. Der Nachfolger dürfte in ähnlichen Preisregionen zu finden sein. 

Scalper kaufen RTX-3000-Karten auf: 15,2 Millionen Dollar Gewinn

PC-WELT Marktplatz

2569605