2647986

AMD FidelityFX Super Resolution soll in Kürze ein Update auf Version 2.0 erhalten

14.03.2022 | 15:12 Uhr | Sebastian Schenzinger

Nach aktuellen Gerüchten könnte AMD im Zuge der GDC 2022 die Version 2.0 seiner Upscaling-Technologie FidelityFX Super Resolution mit einer wichtigen Änderung und Optimierungen vorstellen.

FidelityFX Super Resolution (zum Artikel)  ist der Name von AMDs Upscaling-Technologie, welche es ermöglicht, in modernen Computer-Spielen höheren Frame-Zahlen auf Kosten der Bildqualität zu erhalten. Der Entwickler von CapFrameX soll laut eigenen Aussagen Zugang zu einem Demo-Material von FSR in der Version 2.0 erhalten haben. Das Update soll im Vergleich zum Vorgänger eine grundlegende Änderung mit sich bringen: So soll das Feature nicht länger auf räumliches, sondern auf temporales Upscaling setzen, so wie auch Deep Learning Super Sampling (DLSS) von Nvidia. An den Hardware-Anforderungen soll sich jedoch nichts ändern, so soll FSR 2.0 mit den GPUs von allen Anbietern kompatibel sein und keine künstliche Intelligenz benötigen.

AMD FidelityFX Super Resolution 2.0

Laut einem Tweet von CapFrameX soll FSR 2.0 eine grundlegende Änderung mit sich bringen. So soll das Feature nicht länger auf räumliches, sondern auf temporales Upscaling setzen, wodurch sich die Bildqualität zusammen mit einer optimierten Kantenglättung drastisch verbessern könnte. Ganz im Gegensatz zu DLSS oder Intel XeSS soll dafür jedoch keine künstliche Intelligenz notwendig sein. Das hat zur Folge, dass FSR 2.0 keine spezielle Hardware voraussetzt und mit den Grafikkarten von allen Anbietern kompatibel ist. Ob es Einschränkungen bezüglich des Alters von GPUs geben wird, verrät der Tweet allerdings nicht. 

Am 14. März hat CapFrameX einen weiteren Tweet bezüglich der Performance von FSR in der Version 2.0 veröffentlicht. So soll der Leistungsgewinn am Beispiel von Deathloop im Vergleich zur ersten Version etwas abnehmen. Konkret ist die Rede davon, dass der Performance Mode von FSR 2.0 die Framerate nahezu verdoppeln kann, mit FSR 1.0 ließen sich die FPS noch um den Faktor 1,3 steigern. Im Gegenzug soll jedoch die Bildqualität mit FSR 2.0 gegenüber der ersten Version bedeutend besser ausfallen.

Nächste Woche findet vom 21. bis zu 25. März die Game Developers Conference 2022 (GDC) statt. Im Zuge dieser Veranstaltung hält AMD eine Session unter dem Namen "Next-Generation Image Upscaling for Gamers" ab. Es ist dementsprechend nicht unwahrscheinlich, dass wir bereits nächste Woche das erste Demo-Material von AMDs FSR 2.0 zu Gesicht bekommen werden. Für die GDC selbst müssen Sie sich online registrieren, das Video von AMD soll jedoch ab dem 24. März um 15 Uhr deutscher Zeit öffentlich verfügbar sein.

PC-WELT Marktplatz

2647986