2376901

AMD-CPUs: Bald schneller als Intel-Prozessoren?

17.09.2018 | 17:47 Uhr | Michael Söldner

Analysten gehen davon aus, dass die für 2019 angekündigten Zen-2-CPUs von AMD den Konkurrenten Intel abhängen könnten.

Mit seinen Ryzen-Prozessoren konnte AMD nach Jahren endlich wieder konkurrenzfähige Prozessoren liefern. Noch liegt Intel bei der Geschwindigkeit jedoch vorn. Dies könnte sich nach Ansicht der Analysten bei Canalys bald ändern. Die auf Technik spezialisierten Experten gehen davon aus, dass AMD schon im nächsten Jahr bei der CPU-Leistung vor Intel liegen könnte. Verantwortlich hierfür ist die neue Architektur Zen 2, die 2019 in ersten Prozessoren von AMD zum Einsatz kommen soll. Die für Server gedachten Epyc-CPUs können ähnliche Intel-Chips bei der Leistung voraussichtlich überflügeln. 

Für die Prozessoren von AMD spreche laut Canalys auch die gut ausbalancierte CPU- und GPU-Leistung sowie ihr besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Gegensatz zu Intel-Prozessoren würde die Grafikleistung auch für PC-Spiele genügen, dort laufen oft nur Spiele, die schon einige Jahre auf dem Buckel haben. Auch bei der Sicherheit könne AMD punkten, schließlich waren viele der vor einigen Monaten aufgetauchten Sicherheitslücken in CPUs eher auf Intel-Prozessoren zu finden. Die Einschätzungen könnten große Auswirkungen haben, schließlich gehören Unternehmen wie Amazon, Acer, Apple, Samsung, Lenovo und Hewlett-Packard zur Kundschaft von Canalys.

AMD-CPUs: Die große Kaufberatung für alle Modelle

Intel soll am 1.10. die 9. Generation seiner Core-i-CPUs vorstellen

PC-WELT Marktplatz

2376901