79240

7. Folklung

14.12.2004 | 12:31 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Beruhigend zu wissen, dass eure Siedlung sich in Sicherheit befindet, zumindest bis ihr die Felsen die den Weg nach Westen blockieren nicht aus dem Weg räumt oder das östlich (südlich des Sumpfes) liegende Dorfzentrum besetzt.

Das bedeutet, ihr habt genügend Zeit, die Siedlung zum Erblühen zu bringen und eine qualitativ hochwertige und große Streitmacht aufzustellen.

Eure Verbündeten können sich selbst ganz gut verteidigen, ihr müsst euch also ihretwegen keine all zu großen Sorgen machen.

Das bereits erwähnte freie Dorfzentrum werdet ihr später unbedingt brauchen, da ihr neben einer großen Zahl von Arbeitern auch eine schlagkräftige Armee brauchen werdet.

Am besten baut ihr bald eine kleine Armee (vier bis fünf Schwertkämpfer- oder Speerkämpfertruppen, nach Möglichkeit weitergebildet) und säubert, gemeinsam mit den Helden den Sumpf von Räubern (denkt daran, Erecs und Helias stärkende

Spezialfähigkeiten einsetzen.) Im Sumpfgebiet am Rand der Karte sind auch ein paar Schatzkisten zu finden.

Die Räuber werden zurückkehren, also baut nördlich des zweiten Dorfzentrums zwei bis drei Ballistatürme und postiert eure Streitkräfte ohne Helden dort.

Lauft mit Dario über den zugefrorenen Sumpf, um in die belagerte Burg zu gelangen und sprecht mit Pilgrim.

Kehrt mit ihm zusammen auf demselben Weg zurück zur euer Siedlung und lasst Pilgrim die zugeschütteten Schächte frei sprengen, um eure Wirtschaft anzukurbeln.

Erst wenn ihr eine voll ausgebaute Siedlung habt und alles wichtige für das Militär erforscht habt, solltet ihr mit dem Aufbau einer schlagkräftigen Armee beginnen. Ihr könnt nun auch zum ersten Mal Kanonen und Kanonetürme bauen, was ihr nutzen solltet. Im Laboratorium könnt ihr noch einige Weiterentwicklung für eure Kanonen erforschen.
Es empfiehlt, sich hier eine gemischte Armee aus günstigen Speerkämpfern Schützen und Kanonen zusammen zu stellen.

Wenn ihr bereit seid, lasst Pilgrim die Felsen sprengen, die den Pass nach Westen blockieren und stürmt über den Pass ins feindliche Heereslager. Bleibt jedoch zunächst in der Nähe des Passes. Wichtig ist, dass ein paar Leibeigene nachrücken und, während noch gekämpft wird, Kanontürme bauen um das Gebiet zu sichern. Vielleicht wollt ihr hier auch noch eine Kaserne für schnellen Nachschub errichten. Denkt nur daran, dass hier auch später noch Feinde auftauchen können. Wir müsst eure Verluste schnell ausgleichen können, habt ihr dort erst einmal richtig Fuß gefasst, ist es eigentlich schon geschafft.

PC-WELT Marktplatz

79240