2243411

50 MBit schnelle Internetleitung ist Grundversorgung in Kanada

23.12.2016 | 16:04 Uhr |

Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll jeder Kanadier einen Netzzugang mit mindestens 50 MBit/s bekommen.

Während hierzulande noch von einer flächendeckenden Breitbandversorgung gesprochen wird, sieht Kanada einen schnellen Internetzugang schon als Grundrecht an. Die Canadian Radio-Television and Telecommunications Commission (CRTC) kündigte an, eine Internet-Grundversorgung einzuführen, die einen Zugang mit mindestens 50 MBit pro Sekunde im Download und 10 MBit pro Sekunde im Upload vorsieht.

Eine Drosselung des Tempos nach dem Überschreiten eines gewissen Volumens wird hingegen ausgeschlossen. Da in ländlichen Bereichen auch in Kanada noch eine Versorgungslücke klafft, gibt die Kommission den Anbietern fünf Jahre Zeit, um das Vorhaben in die Tat umzusetzen. 

In Deutschland sieht der Gesetzgeber nur einen Telefonanschluss als Grundversorgung vor. Dennoch will die Regierung auch hierzulande den Ausbau von Breitbandanschlüssen vorantreiben. 

Schnell surfen: Alle Zugangs-Techniken im Vergleich

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2243411