2633558

2022: Samsung will HDR10+ Gaming unterstützen

23.12.2021 | 16:09 Uhr | Michael Söldner

Künftige TV-Geräte und Gaming-Monitore von Samsung aus dem Jahr 2022 sollen HDR10+ Gaming unterstützen.

Mit HDR10+ Gaming wird voraussichtlich im Rahmen der Messe CES 2022 ein neuer Standard für HDR-Gaming vorgestellt. Der südkoreanische Hersteller Samsung will den Standard vom Start weg unterstützen . Viele 4K- und 8K-fähige TV-Geräte sowie Gaming-Monitore aus dem nächsten Jahr sollen eine entsprechende Unterstützung bieten. Konkret handle es sich um die Geräte aus der Neo-QLED-Reihe mit der Q70-TV-Serie. Auf der CES 2022 werde eine Liste mit entsprechenden Spielen vorgestellt, die den neuen Standard HDR10+ Gaming ebenfalls unterstützen.

Referenzmodus für Spieler

Mit HDR10+ Gaming sollen Entwickler von Spielen einfacher neue HDR-Features in ihre Titel integrieren können. Eine manuelle Kalibrierung sei bei PCs und Konsolen nicht notwendig. Wird der HDR10+-Standard von einem TV-Gerät oder Monitor voll unterstützt, so erfolgt eine automatisierte HDR-Kalibrierung. Die Spiele-Engine soll fortan die Inhalte automatisch in Echtzeit optimieren. Bislang war dies nur bei Filminhalten möglich. Spieler erhalten im Gegenzug mehr Details in dunklen Bereichen. Gleichzeitig werde das Display für einen „echten Referenzmodus“ konfiguriert, der bessere Farben bieten soll.

Geforce-Grafikkarte als Voraussetzung

Bislang unterstützen aber nur wenige Hersteller den neuen Standard. Auf der CES 2022 wird mit „Redout 2“ voraussichtlich ein 8K-Rennspiel vorgestellt, dazu kommt die Flipper-Simulation „Pinball FX“ sowie „Happy Trails and the Kidnapped Princess“. HDR10+ Gaming erfordert zudem eine Grafikkarte von Nvidia. Unterstützt werden die Karten der Reihen RTX-30, RTX-20 und GTX-16. Entsprechende Treiber sollen 2022 veröffentlicht werden.

HDR am Monitor in fünf Schritten einstellen

PC-WELT Marktplatz

2633558