Channel Header
254897

2- und 3,2-Megapixel-Kameras

28.02.2003 | 11:36 Uhr |

Mit den CCD-Sensorem der Powershot-Modelle A60 und A70 lassen sich Aufnahmen mit 2- beziehungsweise 3,2-Megapixel Auflösungs erstellen. Für 329 Euro gibt es die A60, für 429 Euro geht die A70 über den Landentisch. Ab März kommen beide Kameras in den Handel.

Powershot A60 und A70

Auslöser und Zoomtaste sind in das Griffstück vorne integriert. Auf der Oberseite der Kamera befindet sich ein Wahlrad für die schnelle und unkomplizierte Auswahl der zwölf Aufnahmemodi. Die Powershot A60 und A70 verfügen neben dem Automatikmodus, der Programmautomatik und den Motivprogrammen über einen manuellen Modus, Zeit- und Blendenautomatik.

Mit dem 2,0 Megapixel-Gerät sind Fotoausdrucke bis maximal 13 x 18 Zentimeter möglich. Der 3,2 Megapixel CCD-Sensor der größeren Schwester Powershot A70 erlaubt Ausdrucke bis zum Format A4. Beide Kameras unterstützen die Direct-Print-Funktion für die Card Photo Printer und Canon Bubble Jet Direct Printer. Die Powershot A60 oder Powershot A70 wird dabei via USB-Kabel direkt mit dem Drucker verbunden, der Druckvorgang wird komplett über die Menüs der Kamera gesteuert.

Die beiden Neuen verfügen über ein optisches 3-fach-Zoom Objektiv (entspricht Brennweite bei Kleinbildkameras: 35-105 Millimeter) und ein zusätzliches digitales 2,5-fach Zoom. Im Makromodus kann der Anwender bis auf fünf Zentimter an das Motiv herangehen. Beide Kameras warten mit insgesamt 12 Aufnahmeprogrammen auf.

Das optional als Zubehör erhältliche Unterwassergehäuse WP-DC 700 ist bis 40 Meter wasserdicht. Die Powershot A60 und Powershot A70 werden mit Treibern für Windows 98/2000/ME/XP sowie Apple Mac OS 9.x/OS X ausgeliefert. Außerdem befindet sich im Lieferumfang die Canon-Software Zoombrowser EX 4.1 (Windows) und Imagebrowser 3.1 (Mac), Canon Photostitch, Remote Capture sowie die Programme Arcsoft Photo-Impression und Video-Impression für Bild- beziehungsweise Videobearbeitung.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
254897