2467557

14-Jährige löst das Tote-Winkel-Problem und gewinnt Wissenschaftsprojekt

11.11.2019 | 15:36 Uhr | Jérémie Kaiser

Jugendliche löst das Tote-Winkel-Problem im Auto und gewinnt 25.000 Dollar Preisgeld bei einem Wettbewerb in den USA.

Es ist das Grauen jedes Autofahrers: Der tote Winkel vom Auto, vom Bus oder vom LKW kann trotz Rückspiegel oder integrierter Kameras vom Fahrer nicht eingesehen werden und ist extrem gefährlich für die Mitmenschen im Straßenverkehr. Nun berichtet die New York Times , dass eine Jugendliche dieses Problem gelöst habe.

Alaina Gassler aus Pennsylvania, USA, musste oft miterleben, wie ihre Mutter sich über den toten Winkel ihres Jeep Grand Cherokee aufregte. Das inspirierte sie dazu, sich der Sache anzunehmen. Sie befestigte eine Webcam an der Außenseite der A-Säule auf der Beifahrerseite und einen Projektor unterhalb des Dachs auf der Fahrerseite, der das aufgezeichnete Bild auf die Säule wirft, in der zuvor reflektierendes Gewebe angebracht worden war und diese damit quasi unsichtbar macht.

„Es gibt so viele Autounfälle und Verletzungen und Todesfälle, die durch eine unsichtbare A-Säule hätten verhindert werden können“, sagt Alaine in ihrem Video, „und da wir sie aus Autos nicht entfernen können, habe ich beschlossen, sie zu entfernen ohne sie zu entfernen."

Alaina gewann 25.000 Dolar

Alaina nahm mit ihrem Prototypen am jährlichen Broadcom Masters Wettbewerb in Washington teil und setzte sich gegen 29 Schüler im Wissenschafts- und Ingenieur-Wettbewerb durch (von 2.348 Bewerbern). Sie gewann das Preisgeld von umgerechnet ca. 22.600 Euro.

Video - Alaina Grasser:

Video - Prototyp gegen den Toten Winkel

Weiterführende Informationen zum Thema Toter Winkel finden Sie auf der Internetpräsenz des ADAC .

  Das könnte Sie auch interessieren:

Ford stellt E-Mustang mit 900 PS, über 1.350 Nm und 6-Gang-Getriebe vor

VW kündigt autonomes Fahren in fünf Jahren an

Elektrischer Pickup: Tesla stellt Cybertruck am 21.11. vor

Nathalie: Supersportwagen mit 300 km/h, >€400.000, ohne Benzin & Riesen-Batterie

Weltweit erster Flugtaxi-Bahnhof vorgestellt

Zwei Gänge für mehr Reichweite bei Elektroautos

PC-WELT Marktplatz

2467557