2421100

11 Burger gratis: Jugendlicher hackt McDonalds-Automaten

08.04.2019 | 16:35 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Das Video geht viral: Ein Jugendlicher demonstriert, wie er einen McDonalds-Self-Service-Automaten ausgetrickst hat.

Auf Youtube ist der Video-Clip bereits nach wenigen Stunden ein Hit: Ein namentlich nicht bekannter Jugendlicher zeigt in einem Video, wie es ihm gelungen ist, einen Self-Service-Automaten von McDonalds dazu zu bringen, ihm 11 Hamburger zu schenken. Das Prinzip ist eigentlich einfach: Der Jugendliche wählt zunächst zehn Hamburger zum Aktionspreis von je einem US-Dollar aus, entfernt dann aber bei der Anpassung der Burger die Fleisch-Patties. Er bestellt also zunächst die zehn Hamburger quasi ohne Rindfleisch-Patties. Anschließend fügt er einen Hamburger mit Fleisch-Pattie der Bestellung hinzu.

Das Ergebnis: Auf der Rechnung erscheinen die Hamburger ohne Fleisch mit je -0,10 US-Cent. Hinzu kommt dann am Ende der Hamburger zum Aktionspreis von einem US-Dollar. Macht im Ergebnis also: Zehn x -0,10 US-Cent + einen Dollar = 0 US-Dollar für elf Hamburger beziehungsweise für zehn Hamburger ohne Fleisch und einem Hamburger mit Fleisch.

Aber was soll ein hungriger Jugendlicher mit elf Burgern - davon zehn ohne Fleisch und nur einer mit Fleisch? Die Theorie besagt, dass bei der Abwicklung der Bestellung unter Umständen nicht so genau auf dem Bestellzettel geschaut wird. In der McDonalds-Küche werden dann aus der Bestellung doch 11 Burger - mit Fleisch. Und das zu einem Preis von 0 US-Dollar - günstiger geht´s nicht.

In den Kommentaren wird der Jugendliche als "Genie" gefeiert und darüber gerätselt, wie lange wohl McDonalds braucht, bis der Fehler korrigiert wird. Binnen der ersten 24 Stunden wurde das Video auf Youtube bereits über 1,15 Millionen Mal angeschaut:

PC-WELT Marktplatz

2421100