79240

1. Thalgrund (II)

14.12.2004 | 12:31 Uhr | Panagiotis Kolokythas

In der Universität solltet ihr für gewöhnlich als erstes „Konstruktion“ erforschen, da diese zwei wichtige, neue Gebäudetypen (Ziegelhütte, Sägemühle) frei schaltet. In diesen Gebäuden (und auch einigen anderen) arbeiten so genannte Veredler, die eure Rohstoffe durch das bearbeiten eines solchen vermehren. Ein solches Gebäude sollte stets in der Nähe einer Burg, Lehmgrube oder einem Lager gebaut werden.

Wenn das Bevölkerungslimit, welches durch die Anzahl und Ausbaustufe der Dorfzentren in eurem Besitz bestimmt wird, erreicht ist, wird es Zeit, sich nach einem zweiten Siedlungsplatz umzusehen und ein Dorfzentrum darauf zu errichten. Dadurch können mehr Leibeigene, Facharbeiter und Soldaten in eure Siedlung aufgenommen werden.

Ihr habt jetzt so lange Zeit, in Ruhe eure Wirtschaft zu festigen, bis ihr eine Kaserne gebaut habt. Zu diesem Zeitpunkt solltet ihr schon etwas Geld und Eisen angespart haben, damit in der Kaserne gleich ein paar Schwertkämpfer rekrutiert werden können.

Alle Truppen sollten mit Dario zu einer Armee zusammengefasst werden, da man so am schlagkräftigsten ist. Bogenschützen kann man auch separat, ein Stück hinter den Nahkämpfern platzieren oder marschieren lassen.

Wenn ihr zwei Bogeschützen- und vier Schwertkämpfer-Trupps (oder auch mehr, zum Beispiel noch ein bis zwei Speerkämpfer dazu) zusammen habt, wird es Zeit, das Lager der Räuber anzugreifen. Es empfiehlt sich zuerst die feindlichen Bogenschützen zu töten, da diese viel Schaden verursachen können, aber selber nur schwach gepanzert und dadurch schnell auszuschalten sind.

Wenn alle feindlichen Kämpfer besiegt sind, muss der große Wohnturm zerstört werden.
Dem, hier freikommenden, Schlüsselmeister folgt ihr bis zu dem Tor der nach Ridgewood, welches dann von dem dankbaren Mann für euch geöffnet wird.

PC-WELT Marktplatz

79240