804521

iPhone 5 soll iPod-Design bekommen

08.03.2011 | 13:44 Uhr |

Apple soll sich beim iPhone 5 auf seine Anfänge besinnen. Das neue iPhone bekommt keine Glasrückseite wie das iPhone 4 sondern ein Aluminiumgehäuse, berichtet die chinesische Zeitung Economic Daily Times.

Der Design-Wechsel soll viele Probleme auf einmal lösen.Die Glasrückseite wäre zu schwer und zu anfällig für Kratzer. Außerdem hatte Apple angeblich große Schwierigkeiten bei der Herstellung der weißen Variante des iPhone 4 und gab die Produktion schließlich auf. Das iPhone 5 soll nach Wissen der Zeitung wieder eine Rückseite aus Aluminium bekommen, wie sie das iPhone der ersten Generation schon hatte. Das Design orientiere sich am aktuellen iPod Touch.

Auch die Antenne bekomme einen neuen Platz. Beim iPhone 4 hat Apple sie in den Rahmen des Gehäuses integriert. Berührt man die ungeschützte Antenne an bestimmten Punkten, geht der Empfang stark zurück bis hin zum totalen Verlust des Signals. Das Phänomen hat bereits den Namen Todesgriff bekommen.Die neue Antenne soll statt dessen hinter dem Apple-Logo auf der Rückseite platziert werden. Das bestehe im Unterschied zur Alu-Rückseite aus Kunststofff, den die Funkwellen leicht passieren können. Das Prinzip wendet Apple auch schon bei seinen aktuellen iMacs und Macbook Pro an, die ebenfalls zum großen Teil aus Aluminium bestehen.

PC-WELT Marktplatz

804521