777532

iPhone soll Hotspot-Update bekommen

12.01.2011 | 11:45 Uhr |

Das gestern für den US-Netzbetreiber Verizon vorgestellte iPhone 4 ist mit einer Neuerung ausgestattet, auf die Nutzer in Deutschland schon lange warten.

Es verbindet über WLAN bis zu 5 Geräte mit dem Mobilfunknetz. Nach Angaben des griechischen Fan-Blogs iphonehellas.gr reicht Apple diese Funktion mit dem Update auf iOS 4.3 auch für die GSM-Version des iPhone nach, die in Europa verkauft wird. Die Information wird durch das niederländische Blog iphoneclub.nl bestätigt.

Die sogenannte Hotspot-Funktion gibt es bei Smartphones mit Android schon länger. Google hat sie bei Android 2.2 fest im System verankert, das im Mai 2010 vorgestellt wurde. Das iPhone konnte man bisher ausschließlich über USB-Kabel oder Bluetooth als Modem für den Computer verwenden. Nur wer auf seinem iPhone einen Jailbreak durchführte, hatte Zugriff auf Zusatzprogramme, die das Gerät um die Hotspot-Funktion erweiterten.

Noch sind aber einige Fragen offen. So gibt es noch keine Informationen von Apple, wann iOS 4.3 veröffentlicht wird. Es wird spekuliert, dass das Unternehmen das Update am 10. Februar zum Download freigibt. Dann startet der Verkauf des Verizon-iPhones und ein Bestandteil der Apple-Philosophie ist es, allen Kunden das gleiche Benutzer-Erlebnis zu bieten. Unklar ist auch, ob und zu welchem Preis die Netzbetreiber das WLAN-Tethering unterstützen.

PC-WELT Marktplatz

777532