837672

Nokias Graue Eminenz geht

05.05.2011 | 13:30 Uhr |

Der Umbruch bei Nokia geht weiter. Nach Anssi Vanjoki und Olli-Pekka Kallasvuo verlässt eine weitere langjährige Führungskraft das Unternehmen. Auf einem Aktionärstreffen hat Nokia-Aufsichtsratschef Jorma Ollila jetzt seinen Rückzug angekündigt.

Ollila genießt nicht nur in Finnland einen legendären Ruf. Er hat schon bei Nokia gearbeitet, als im Unternehmen noch niemand an Handys dachte und machte den Reifen- und Papierhersteller in den Neunziger Jahren zum Handy-Weltmarktführer. Seit mehr als 10 Jahren steht Ollila dem Aufsichtsrat vor und zieht die Fäden im Hintergrund. Er war es, der im September 2010 die Konsequenzen aus der katastrophalen Entwicklung von Nokia zog und seinen langjährigen Wegbegleiter Olli-Pekka Kallasvuo zum Rücktritt drängte. Kallasvuo wurde vom Ex-Microsoft-Manager Stephen Elop abgelöst, der das Unternehmen seitdem radikal umstrukturiert.

So haben Nokia, LG & Co. angefangen

Doch davon hat Ollila jetzt genug. "Es war ein hartes Jahr und ich denke, das kommende Jahr wird genauso hart", kommentierte er am Dienstag seine Rücktrittsankündigung vor mehr als 3.000 Aktionären in der finnischen Hauptstadt Helsinki. Sofort aufhören will er allerdings nicht. Es sei nicht seine Art, aufgrund von Schwierigkeiten einfach das Handtuch zu werfen. Der Aufsichtsratschef will seinen Vertrag erfüllen und bis Mitte 2012 weitermachen.

Die Krise von Nokia kratzt an Ollilas Ruf als erfolgreicher Unternehmer. "Unter Ollila war Nokia zu langsam bei der Entwicklung von Smartphones und nicht aktiv genug im Wetbewerb mit Apple und Google.", erklärt John Strand, Gründer der dänischen IT-Beratung Strand Consult. Der Kleinaktionär Matti Virtanen erklärt: "Wenn Elop engagiert wurde, um das Feuer zu löschen, dann war Ollila derjenige, der es gelegt hat".

Nokia Ovi Maps im Test

Ollila ist seit 1986 bei Nokia und gehört zu den dienstältesten Führungskräften. Sein Weggang markiert einen Generationswechsel und drückt einen Stempel auf den neuen Kurs des angeschlagenen Handy-Weltmarktführers.

PC-WELT Marktplatz

837672