837697

Apple plant angeblich Firmware-Updates ohne Umweg über iTunes

05.05.2011 | 13:45 Uhr |

Apple denkt angeblich über eine Lösung nach, die Firmware-Updates von iPhone, iPad und iPod Touch ohne Umweg über iTunes möglich machen soll. Sie werden stattdessen als Direkt-Download auf das Handy, Tablet oder den MP3-Player angeboten, berichtet das Blog 9to5mac. Die neue Funktion soll schon mit iOS 5 Einzug halten.

Apple liefert Updates für seine mobilen Geräte bisher nur über die PC-Software iTunes aus. Um die aktuellste Version des Betriebssystems zu bekommen, müssen iPhone, iPad und iPod Touch immer erst an den Computer angeschlossen werden. Das soll sich in Zukunft ändern, hat das Blog 9to5mac aus verschiedenen Quellen erfahren. Angeblich ist Apple in Gesprächen mit Netzbetreibern, um zu klären wie Firmware-Updates von iOS 5 direkt auf das Handy ausgeliefert werden können.

Download: iTunes

Die Konkurrenz macht es vor. Sowohl bei Android als auch bei Symbian und WebOS kann der Nutzer sein Betriebssystem direkt auf dem Handy aktualisieren. Microsoft bietet bei Windows Phone 7 immerhin eine Zwischenlösung an. Hier bekommt der Besitzer eine Nachricht auf sein Handy geschickt, dass ein Upate zur Verfügung steht. Zum Herunterladen und Installieren der Software muss er das Gerät aber noch an den PC anschließen. Ein iPhone-Nutzer erfährt erst von einem Update, wenn er sein Telefon mit iTunes verbindet.

Die Aktualisierung direkt auf dem Handy birgt aber ein großes Problem. Apple bietet seine Updates nur als komplette Firmware-Downloads an. Das Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod Touch ist mittlerweile satte 666,2 Megabyte groß und würde den Speicherplatz so manchen Gerätes überfordern. Außerdem kann sich der Download eines solchen Paketes über mehrere Stunden hinziehen - ein Stresstest für den Akku und die Nerven des Handybesitzers.

Test: iPad 2

Vermutlich denkt Apple über eine Alternative nach, ähnlich der, die Nokia bereits für Symbian anwendet. Der finnische Handyhersteller stellt nur die Veränderungen des Systems als Pakete zum Herunterladen bereit. Die sind deutlich kleiner und können deshalb schneller und mit weniger Ressourcenverbrauch installiert werden.

PC-WELT Marktplatz

837697