2485288

TCL verlängert Lizenz nicht: Blackberry vor dem Aus

04.02.2020 | 12:56 Uhr |

In einer Zeit vor dem iPhone waren sie die dominierenden Smartphones. Für Blackberry-Handsets hat aber nun das letzte Stündlein geschlagen.

Ja, man kann selbst im Jahr 2020 noch in ein Geschäft gehen und ein BlackBerry kaufen, aber diese Tage könnten bald gezählt sein, wie der BlackBerry-Hersteller TCL kürzlich bekannt gab.

TCL wiird ab dem 31. August 2020 "keine mobilen Geräte der Marke BlackBerry mehr verkaufen ... (und) keine weiteren Rechte für die Entwicklung, Herstellung oder den Verkauf neuer mobiler BlackBerry-Geräte halten". Das ist ein ziemlicher Todesstoß – und lässt alle Hoffnungen des Unternehmens auf eine Wiederbelebung fahren.

Wenn Sie ein BlackBerry KeyOne oder Key2 besitzen, wird TCL laut eigener Aussage bis August 2022 weiterhin Unterstützung für die Telefone anbieten, aber ich würde nicht auf ein Android-10-Update in nächster Zeit wetten.

Zugegeben, die Investition von TCL in BlackBerry war immer ein harter Kampf. Als das Unternehmen im Dezember 2016 ankündigte, die Marke zu lizenzieren, wurde es mit einer Mischung aus fragenden Blicken und Kichern konfrontiert, da die Blütezeit von BlackBerry lang vorbei war. Die Einführung des iPhones und die Verbreitung von Android-Handys ließen die Hardware-Tastatur aus der Zeit gefallen erscheinen, und der bloße Gedanke daran, eine solche zu benutzen, schmerzte unsere Daumen.

Aber nichtsdestotrotz machte TCL weiter, und um ehrlich zu sein, haben wir das BlackBerry Key2 gar nicht mal gehasst. Aber in einer Welt der Sechs-Zoll-Bildschirme und leistungsstarken Kameras war die Vision des BlackBerry kaum erkennbar, außer für einen hoffnungslosen Nostalgiker. Sogar der einstmals beliebte BlackBerry-Messenger-Dienst wird im Mai schließen.

Es ist also keineswegs überraschend, dass TCL sich dafür entschieden hat, seine BlackBerry-Lizenz nicht zu erneuern. Jedes BlackBerry-Telefon ist dazu bestimmt, ein Nischenprodukt zu sein, und da selbst Android-Telefone immer besser werden, scheint diese Nische immer mehr zu schrumpfen. Also heben Sie zum Abschied Ihr Glas auf BlackBerry und die physische Tastatur – beide werden Sie wahrscheinlich nie wieder sehen.

PC-WELT Marktplatz

2485288