2529901

Samsung Galaxy Watch 3: Konkurrenz für Apple Watch Series 5?

08.09.2020 | 10:01 Uhr | Birgit Götz,

Mit der Galaxy Watch 3 wird Samsung zum ernsthaften Konkurrenten für Apples Watch Series 5. Die Galaxy Watch 3 ist eine der besten Uhren, die Sie derzeit kaufen können.

Zwei Jahre nach der Einführung der ersten Samsung Galaxy Watch gibt es jetzt die Samsung Galaxy Watch 3 . Samsung hat absichtlich kein Modell 2 vorgestellt, um Verwechslungen mit der im letzten Jahr erschienenen Galaxy Watch Active 2 zu vermeiden.

Die Galaxy Watch 3 sollte man sich genauer anschauen: Ihr Design ist raffinierter, das Gehäuse ist dünner und leichter, das Display größer und trotzdem wurde die Uhr nicht insgesamt größer. Und was das Fitness-Tracking angeht, ist sie leistungsfähiger als viele Mitbewerber.

Sie kostet einiges mehr als die ursprüngliche Version und entspricht damit der Apple Watch Series 5. Hat Samsung genug getan, um einen so starken Preisanstieg zu rechtfertigen? Nachdem wir die Galaxy Watch 3 eine Zeit lang benutzt haben, glauben wir das wirklich.

Aufbau und Design

Die Galaxy Watch 3 sieht vielleicht nicht viel anders aus wie ihre Vorgängerin aus dem Jahr 2018, aber das ist sicher nicht schlecht. Samsung hat die Galaxy Watch der ersten Generation mit einer Smartwatch geschlagen, die Form und Funktion perfekt ausbalanciert und ein schlankeres, leichteres und komfortableres Design aufweist.

Wie die meisten Smartwatches gibt es auch die Galaxy Watch 3 in zwei Größen: 41 mm und 45 mm. Wir haben das 41-mm-Modell genommen, aber abgesehen von zwei Spezifikationen sind die meisten Merkmale identisch.

Einer der Hauptunterschiede ist die Größe der Anzeige. Sie haben die Wahl zwischen einem kleineren 1,2-Zoll- (41 mm) oder einem  größeren 1,3-Zoll-(45 mm) runden, stets farbigen AMOLED-Display, das unabhängig von seiner Größe eine Auflösung von 360 x 360 hat. Das bedeutet, dass die 41-mm-Variante eine etwas höhere Anzahl von Pixeln pro Zoll hat, aber das werden Sie im täglichen Gebrauch wahrscheinlich nicht bemerken.

Für manche könnte der 1,2-Zoll-Bildschirm ein wenig zu klein sein, vor allem, wenn man ansonsten täglich eine Apple Watch mit 46 mm nutzt. Trotzdem ließen sich Texte auf dem Bildschirm gut lesen und auch bei der Nutzung von Apps gab es - selbst im direkten Sonnenlicht - keine Probleme.

Die helle, detaillierte Anzeige wird durch Cornings Gorilla-Glas DX vor Kratzern und Flecken geschützt. Interessanterweise ist das  eine leichte Herabstufung im Vergleich zum DX+, das für die ursprüngliche Galaxy Watch erhältlich ist. Das ist jedoch kein K.o.-Kriterium, auch wenn man bedenkt, dass der Preis im Vergleich zum Original deutlich gestiegen ist.

Abgesehen von der Anzeige haben sich die drehbare Lünette und die physischen Drücker, die das Original so beliebt gemacht haben, wieder durchgesetzt, obwohl die Lünette diesmal schlanker ist, um die Gesamtgröße zu reduzieren. Tatsächlich ist die Galaxy Watch 3 insgesamt 14 Prozent dünner als ihre Vorgängerin - sie ist 11,1 mm dick.

Die drehbare Lünette bietet ein angenehmes taktiles Klicken beim Scrollen, so dass Sie beim Blättern durch die Apps auf der Smartwatch oder beim Durchblättern Ihrer letzten Mitteilungen eine genaue Kontrolle haben.

Die Galaxy Watch 3 wird aus erstklassigen Materialien gefertigt, wobei beide Varianten standardmäßig mit einem Edelstahl-Finish versehen sind, obwohl die Farboptionen je nach der von Ihnen gewählten Größe variieren. Die 41-mm-Variante ist in Mystic Silver oder Mystic Bronze erhältlich, während das 45-mm-Modell in Mystic Black oder Mystic Silver erhältlich ist. Die Verwendung von Edelstahl bedeutet auch, dass die Smartwatch mit einem Gewicht von 48,2 Gramm bzw. 53,8 Gramm ein Leichtgewicht ist. Es gibt auch ein noch leichteres 45-mm-Titanmodell, aber Preis und Verfügbarkeit müssen noch bestätigt werden.

Software und Leistung

Die Galaxy Watch 3 ist mit dem gleichen Chipsatz ausgestattet wie die Galaxy Watch 2018, mit dem Exynos 9110 und 1 GB RAM. Das mag für diejenigen enttäuschend klingen, die bestmögliche Leistung wünschen, aber es hat sicherlich keine merklichen Auswirkungen auf die Leistung. Die meisten Qualcomm-basierten Smartwatches, die derzeit auf dem Markt sind, basieren auf dem  Snapdragon Wear 3100, ebenfalls 2018 vorgestellt.


Apps werden schnell geladen. Beim Scrollen durch die runden App-Menüs von Tizen gibt es kein Ruckeln, und wenn die Daueranzeige deaktiviert ist, wacht die Smartwatch sofort auf, wenn sie zu Ihnen geneigt wird. Man könnte argumentieren, dass die Rechenleistung bei einer Smartwatch nicht annähernd so wichtig ist wie bei einem Smartphone, solange das Erlebnis flüssig ist, und das ist bei der Galaxy Watch 3 sicherlich der Fall.

8 GB Speicherplatz stehen zur Verfügung, aber einschließlich des Betriebssystems von knapp 4 GB, so dass Sie 4 GB zur Speicherung Ihrer Lieblingsanwendungen und Trainingsmelodien zur Verfügung haben und Ihr Smartphone beim Training zu Hause lassen können.

Was die Software angeht, werden Sie Googles Wear OS nicht finden - stattdessen ist das Galaxy Watch 3 mit Samsungs eigenem Tizen OS 5.5 ausgestattet, das sowohl mit iOS als auch mit Android kompatibel ist. Tizen OS ist ein wunderschön gestaltetes System mit hochwertigen Animationen, erweiterten Funktionen und sogar der Möglichkeit, eigenständige Anwendungen auszuführen, und bietet ein erstklassiges Smartwatch-Erlebnis.

Aber ohne Google Play gibt es im Vergleich zu Wear-OS- und Watch-OS-Smartwatches einen Mangel an Anwendungen. Samsung hat im Galaxy Store Alternativen zu nicht verfügbaren Apps angeboten, und es gibt einige Apps, die Ihnen bekannt vorkommen werden. Aber Apps wie Google Maps und Citymapper werden Sie auf der Galaxy Watch 3 nicht finden.

Samsung ist stolz auf die Vielfalt der verfügbaren Zifferblätter, von denen es seit der Markteinführung mehr als 8000 gibt, dank eines speziellen Bereichs für Zifferblätter im Galaxy Store. Mit zahlreichen Alternativen von Drittanbietern können Sie das Aussehen der Uhr je nach Ihrer Tätigkeit anpassen. Sie könnten ein sportliches Zifferblatt mit Statistiken zu Ihren aktuellen Schritten, Ihrer Herzfrequenz und Shortcuts für das Fitness-Tracking verwenden und später ein klassisches analoges Zifferblatt haben, wenn Sie beispielsweise abends ausgehen. Sie haben viele Anpassungsmöglichkeiten, Layouts und Farben zur Auswahl.

Wegen der im Vergleich zum Original kleineren 247-mAh-Batterie sorgten sich viele um die Batterielebensdauer der 41-mm-Variante. Zugegeben, sie bietet zwar nicht die gleiche Batterielebensdauer von vier bis fünf Tagen wie die größere 45-mm-Variante, aber sie bringt Sie trotzdem bequem zwei Tage ohne Aufladen durch. Das hängt allerdings etwas von der Nutzung ab. Wer die Galaxy Watch 3 zur Trainingsüberwachung verwendet, wird feststellen, dass die Batterie viel schneller leer ist.

Es dauert eine Weile, die Batterie aufzuladen, etwa zweieinhalb Stunden von leer bis voll, und das ist nicht ideal, wenn Sie vor dem Schlafengehen schnell nachladen müssen. Die gute Nachricht: die Watch 3 Qi-fähig, so dass Sie sie über jedes drahtlose Ladegerät (oder sogar über Smartphones mit umgekehrtem Ladevorgang) aufladen können.

Fitness-Tracking

Trotz des eleganten Designs - und der Tatsache, dass sich in der Box kein Silikonarmband befindet - liegt bei der Galaxy Watch 3 der Schwerpunkt auf der Fitness.

Der Höhepunkt ist die automatische Verfolgung von sieben Aktivitäten: Laufen, Gehen, Schwimmen, Radfahren, Rudern, elliptisches Training und dynamisches Training (im Wesentlichen Aerobic oder alles mit signifikanten Bewegungen). Während einige Smartwatches in Bezug auf die automatische Nachverfolgung etwas zu kurz greifen, funktionierte die Galaxy Watch 3 während der Tests jedes Mal fehlerfrei und setzte etwa 10 Minuten nach Beginn des Trainings ein. Das sorgt für Entspannung, da man sich keine Gedanken über die Einrichtung eines Trainings machen muss und möglicherweise wertvolle Trainingsdaten verpasst.

Wenn Sie im Lauf der Übung für eine kurze Verschnaufpause (oder für ein Selfie) anhalten, erkennt die Uhr dies und pausiert automatisch, bis Sie wieder anfangen. Und wenn sie erkennt, dass Sie Ihr Training beendet haben, fordert sie Sie auf, das Tracking  zu beenden und die Übung zu protokollieren. Sie hilft, Ihre Aktivitäten korrekt aufzuzeichnen - und der größte Teil des Trackings läuft ohne Aufforderung durch den Nutzer ab. 

Die Watch 3 ist sogar intelligent genug, um zu erkennen, wenn Sie eine Übung stoppen und eine andere beginnen, etwa wenn Sie von einem Zyklus zu einem Lauf übergehen, bei dem viele Alternativen weiterhin Metriken aus der ursprünglichen Form der Übung aufzeichnen.

Neben der automatischen Nachverfolgung gibt es eine Vielzahl von Übungen, aus denen Sie wählen können, und in Zusammenarbeit mit dem US National Sleep Institute gibt es auch eine Schlafüberwachung. Es ist nicht so umfassend wie die Fitness-orientierte Samsung Galaxy Watch Active 2, bietet jedoch Unterstützung für beliebte Workouts für die Mainstream-Uhr, um mit der Apple Watch mithalten zu können.

Was die Hardware angeht, so finden Sie GPS neben einem Herzfrequenzmessgerät, das Ihre Herzfrequenz den ganzen Tag über misst, nicht nur während des Trainings, und es umfasst auch eine Stressverfolgung. Außerdem finden Sie eine automatische Sturzerkennung, eine beliebte Funktion der Apple Watch. Die Watch 3 kann auch VO2-Max-, EKG- und SpO2-Messwerte liefern.

Preise und Verfügbarkeit

Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 339 Euro, die Preise für die 45-mm-Variante beginnen ab 389 Euro. Damit wird die Galaxy Watch 3 zu einem echten Flaggschiff unter den Smartwatches, auf einem Gebiet, in dem es nur einen echten Konkurrenten gibt: die Apple Watch.

Samsung Galaxy Watch 3 im PC-WELT-Preisvergleich

Samsung Galaxy Watch 3 bei Samsung kaufen

Fazit

Die Galaxy Watch 3 gehört zu den besten derzeit erhältlichen Smartwatches und wird nur noch von der Apple Watch Series 5 übertroffen. Sie ist zwar teurer als ihre Vorgängerin, aber sie ist eine der besten Allround-Smartwatches, die Sie für Android finden können - und auch für iOS-Nutzer gibt es hier eine Menge zu entdecken.

Obwohl es sich im Vergleich zum Original eher um eine Verfeinerung als um ein Redesign handelt, sorgen das dünnere, leichtere Gehäuse und das größere Display der Galaxy Watch 3 für ein großartiges Erlebnis. Die drehbare Lünette stellt die Konkurrenz weiterhin in den Schatten, da sie die intuitivste Art der Interaktion mit einer Smartwatch darstellt.

Tizen OS 5.5 bietet vielleicht nicht die gleiche App-Bibliothek wie die Wear-OS-Alternativen, aber es zeichnet sich in fast allen Bereichen aus: Es sieht besser aus, es bietet eine bessere Leistung, die Navigation ist intuitiver und die anpassbaren Zifferblätter sind umfangreicher als bei anderen. Das Fitness-Tracking ist beeindruckend, mit automatischer Verfolgung für sieben Übungstypen zusammen mit automatischer Sturzerkennung und der Möglichkeit, VO2 Max, EKG und SpO2-Messungen vorzunehmen.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei unseren englischen Kollegen auf techadvisor.co.uk

Kaufberatung: Die besten Smartwatches im Überblick

PC-WELT Marktplatz

2529901