2531403

Outlook: Top-Ergebnisse abschalten

08.09.2020 | 08:30 Uhr | Birgit Götz,

Mit der Funktion "Top-Ergebnisse" in Outlook bekommen Sie leider nicht die aktuellsten E-Mails ganz oben angezeigt. Bevor Sie sich darüber ärgern, schalten Sie diese Funktion einfach ab.

Seit der Erfindung der E-Mail sind relevante zeitliche Ergebnisse das Ziel ihrer Suche. Wenn Sie etwas über ein Meeting wissen wollen, zu dem Sie eingeladen wurden, würden Sie nach dem Unternehmen suchen, und die letzte E-Mail würde nach oben springen.

Mit Microsoft Outlook funktioniert das nicht so. Suchen Sie nach einer entscheidenden E-Mail, wird Outlook alte Mails ausgraben und sie als "Top-Ergebnis" an den Anfang heften. Jahrzehntelange Nutzung von E-Mails hat uns gelehrt, dass das Datum bei der Suche am wichtigsten ist. Ihre Augen verfolgen die Top-Ergebnisse und Sie denken, Sie sehen die jüngste Nachricht - aber mit "Top-Ergebnis" ist das nicht der Fall. Ganz und gar nicht.

Deshalb erklären wir hier, wie man diese unsinnige Funktion abschaltet.

Wenn Sie den Outlook-Desktop-Client verwenden, wählen Sie Datei > Optionen > Suchen . Am unteren Ende der Optionen sollten Sie ein Kontrollkästchen für "Relevanteste Suchergebnisse am Anfang anzeigen" sehen. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, und die Top-Ergebnisse werden verschwinden.

Es kann allerdings passieren, dass die Funktion nach gelegentlichen Aktualisierungen von Office 365 wieder aktiviert wird.

Wenn Sie die Web-Version verwenden, klicken Sie auf der Hauptwebseite von Outlook 365 auf das Zahnradsymbol oben rechts auf dem Bildschirm. Klicken Sie auf Alle Outlook-Einstellungen anzeigen . Wählen Sie die Allgemeinen Einstellungen , und wählen Sie dann Suchen . Unter Suche sollten Sie " Top-Ergebnisse nicht anzeigen " sehen.

Dieser Tipp wurde zuerst bei unseren amerikanischen Kollegen auf pcworld.com veröffentlicht

So lösen Sie typische Outlook-Probleme

PC-WELT Marktplatz

2531403