2434863

Microsoft Office: So finden Sie den Produktschlüssel

19.06.2019 | 10:02 Uhr | Birgit Götz

Der Verlust der Aktivierungscodes für Office ist ärgerlich, wenn Sie das Programm neu installieren müssen. Aber es gibt Möglichkeiten, den Produktschlüssel aus Windows zu extrahieren - zumindest für ältere Office-Versionen.

Das Auffinden Ihrer Produktschlüssel bei der Installation von Windows oder Software wie Microsoft Office kann ein Problem sein. Sie haben wahrscheinlich die Originalverpackung - vielleicht einschließlich der Disc selbst - weggeworfen, nur um jetzt zu erkennen, dass Sie damit den wichtigen Produktkey entsorgt haben. Solange die Software aber noch auf einem PC oder Laptop installiert ist, auf den Sie zugreifen können, kommen Sie auch noch an den Produktschlüssel heran.

So finden Sie den Produktschlüssel für ältere Office-Versionen

Wenn Sie sich technisch etwas auskennen, haben Sie vielleicht daran gedacht, den Produktschlüssel in der Registrierungsdatei zu suchen. Das klappt aber nicht, weil der Key verschlüsselt ist. Es gibt jedoch Apps, die hier erfolgreicher sind.

Eine solche ist die kostenlose App ProduKey , die sich in der Registrierungsdatei umsieht, um den Produktschlüssel für Office-Versionen, die älter als Office 2013 sind, herauszufischen und zu entschlüsseln.

Nach dem Herunterladen und Starten zeigt die App sofort die Produktschlüssel jeder Microsoft-Office-Software bis (aber nicht einschließlich) 2013 sowie die Schlüssel von Betriebssystemen wie Windows Vista, 7 und 8 an. Jetzt können Sie die Schlüssel zur Verwendung kopieren oder in eine HTML-Datei exportieren und speichern.

Wenn es mit Produkey nicht funktioniert, versuchen Sie es mit dem ebenfalls kostenlosen Belarc Advisor .

Sind Sie bereit, für Software zu bezahlen, ist Recover Keys (ab 29,95 Euro) in der Lage, tiefer zu scannen als jede kostenlose App.

Obwohl Sie wahrscheinlich nur Ihren Office-Produktschlüssel finden möchten, unterstützt Recover Keys über 9000 Anwendungen, kann entfernte Windows- und Mac-Computer scannen, Lizenzschlüssel von einem externen Speicher wiederherstellen, mehrere Windows-Installationen scannen und Sie können es sogar von einem USB-Laufwerk aus nutzen. 

So finden Sie den Produktschlüssel für Office 2013, 2016 und 2019

Wenn Office beim Kauf Ihres PCs oder Laptops vorinstalliert war, finden Sie möglicherweise einen Aufkleber auf dem Gerät selbst mit dem Code. Das wäre die einfachste Lösung.

Ob Office vorinstalliert war oder nicht, hier die schlechte Nachricht: Microsoft hat die Art und Weise, wie Produktschlüssel gespeichert werden, geändert, so dass ab Microsoft Office 2013 nur noch die letzten fünf Ziffern des 25-stelligen Codes in der Registrierung für Office 2013, 2016 und 2019 gespeichert werden.

Das bedeutet, dass - wie bei allen Windows-10-Produktschlüsseln - Codes, die eine Keyfinder-App anzeigt, nicht funktionieren. Falls die ersten 20 Ziffern für ein Office-Produkt überhaupt angezeigt werden, sind sie generisch.

Nützlich ist nur, dass die letzten fünf Ziffern die richtigen für Ihre Lizenz sein sollten. Sie könnten also Ihre Mails und die Festplatte Ihres Computers danach durchsuchen, ob Sie Mails oder Dateien finden, die den vollständigen Produktschlüssel enthalten.

Wenn das fehlschlägt, bleibt Ihnen nur noch die Möglichkeit, einen vollständigen Werksreset auf Ihrem Computer durchzuführen (aber nur, wenn es eine Wiederherstellungspartition gibt, die die gesamte mitgelieferte Originalsoftware enthält) oder eine neue Kopie von Office zu kaufen.

Bevor Sie jedoch erneut kaufen: Es gibt auch einige kostenlose Alternativen .

Dieser Beitrag erschien zuerst bei unseren englischen Kollegen auf techadvisor.co.uk

PC-WELT Marktplatz

2434863